• KVR_Zerbst_2018_1

    KVR gegen Rot Weiß Zerbst - David gegen Goliath

  • Discokegeln

    Discokegeln - Interesse?: 06051-12830

  • Bahn1
  • Guenther_Aktion
  • Zerbst_KVR_2019

    Rückspiel: Rot Weiß Zerbst gegen KVR 2019

  • Bahn3
  • KegelbahnKVR

    Die Kegelbahn des KV Rothenbergen - Ein Schmuckstück

  • Letzter_Spieltag_18_19

    Letzter Spieltag der Saison 2018/19 - Meisterfeiern

  • Orstpokal_2018

    1. Orstpokalturnier 2018 - Sieger Germania Rothenbergen

  • Bahn2
  • KVR_Zerbst_2018_2

    KVR gegen Rot Weiß Zerbst 2018 - Einspielen

  • Zerbst_KVR_2019_2

    Rückspielansprache: Rot Weiß Zerbst gegen KVR 2019

Presse Saison 19/20

  • 12.Spieltag

    12. Spieltag

  • Sportlerehrung

    Sportlerehrung für das Jahr 2019

  • 11. Spieltag1920

    11. Spieltag

  • EST_2019

    Erich-Schmidt-Tunrier 2019

  • 9. Spieltag 19/20

    9. Spieltag

  • 8. Spieltag 19/20

    8. Spieltag

  • 7. Spieltag 19/20

    7. Spieltag

  • 1. Jugendspieltag19/20

    1. Jugendspieltag

  • 6. Spieltag

    6. Spieltag

  • 5. Spieltag

    5. Spieltag

  • 4. Spieltag

    4. Spieltag

  • 3. Spieltag 19/20

    3. Spieltag

  • 2. Spieltag

    2. Spieltag

  • 1. Spieltag

    1. Spieltag

Neuer Pächter gesucht

Spielpläne unserer Mannschaften:

Allgemeiner Rahmenspielplan Saison 2019/20

Hier eine Übersicht und die aktuellen Spielpläne über die am Spielbetrieb teilnehmenden Mannschaften:

1. Mannschaft: Hessenliga (120 Wurf)
2. Mannschaft: Regionalliga (120 Wurf)
3. Mannschaft: Bezirksliga (100 Wurf)
4. Mannschaft: Bezirk 2 - B-Liga 3 MIX (100 Wurf)

Jugend: U10 und U14 Jugend - Privatrunde (100 Wurf)

Neuer Pächter gesucht

Wir bieten zur Verpachtung – Eine Gastronomie mit ca. 120 Sitzplätzen auf 130 m² verteilt, in einem modernen Gebäude aus den 90er Jahren. Die Pacht dafür beträgt monatlich 1350€ zuzüglich 660€ für Umlagen und Versicherungen.  Die Sitzplätze teilen sich auf eine große Theke und drei Gasträume auf, wovon einer als Raucherraum genutzt werden kann. Zusätzlich befindet sich eine vier Bahn Bundesliga Kegelbahn mit im Gebäude, dieser Raum bietet zusätzlich 52 Sitzplätze mit eigen vorhandener Theke.

Auf der Kegelbahnanlage findet von Ende August bis April reger Sportbetrieb mit regelmäßigen Spieltagen und Trainingseinheiten statt. Über die Sommermonate wird weiterhin gekegelt, jedoch ohne regelmäßige Wettkämpfe. Der Verein hat über 100 Mitglieder, davon ca. die Hälfte aktive Spieler.

Es wurde eine moderne Musik und Lichtanlage im Jahr 2018 installiert, um das Kegeln für die Jugend attraktiver zu gestallten.

Die Gaststätte befindet sich in Gründau – Rothenbergen, mit 4000 Einwohnern dem größten Ortsteil der Gemeinde. Vor dem Gebäude stehen direkt 15 Parkplätze zur Verfügung, innerhalb von 100 Metern weitere 40 Parkmöglichkeiten. Hinter dem Gebäude ist Platz um im Sommer einen Biergarten zu betreiben.

Zusätzlich zur Gastronomie wird eine helle 4 Zimmerwohnung mit 115m² vermietet, diese befindet sich im Dachgeschoss des Hauses. Der Mietpreis beziffert 690€ Miete plus 120€ für Umlagen. Die Wohnung ist ohne durchqueren des Gaststättenbereiches zu erreichen.

Es befindet sich ebenfalls eine zweite Wohnung im Dachgeschoss, diese hat eine Zwei-Zimmer Wohnung mit einer Größe von 65m² und bietet sich ideal als günstigen Wohnort für z.B. Personal an.

Die Gaststätte und Wohnungen sind ab dem 01.09.2020 zu verpachten, nach Absprache ist aber ein früherer Termin möglich.

Bei Interesse können sie uns gerne kontaktieren

Ansprechpartner 

Herr Bechtel

Tel.: 0151-63231459
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bildergallery

Gastraum Kegelbahn1
Gastraum und Kegelbahn
Gastraum Kegelbahn
Gastraum der Kegelbahn
 Gastraum3 evtl.Raucherraum
Gastraum evtl. Raucherraum
 Haupttheke
Haupttheke
 Party Kegeln
Partykegeln
 Stammtisch
Stammtisch
 Theke Kegelbahn
Theke Kegelbahn
 möglicher Platz für Biergarten
möglicher Biergarten (Ohne Häuschen)

12. Spieltag der Saison 2019/20

SKG Gräfenhausen 1 - KV Rothenbergen 1 - 6 : 2 (3415:3288)

Die erste Mannschaft erlebte ein gefühlsmäßiges auf und ab. Die Startpaarung um das Duo Florian Kraus/Christian Kunkel (516 Holz - 0 MP) und Nedjo Vujakovic (545 Holz - 0 MP) konnten nichts gegen ihre Kontrahenten ausrichten. Die Mittelpaarung hingegen spielte sehr ausgeglichen und so konnten Kevin Protzmann (556 Holz - 1 MP) und Dennis Heinen (558 Holz - 1 MP) die nötigen Ausgleichspunkte holen. Doch die Schlusspaarung hatte am Samstagnachmittag kein Glück. Stevo Vujakovic scheiterte mit seinen 551 Holz nur knapp und auch Florian Schulz gab mit 562 Holz nur wegen dessen schlechteren Ergebnisses seinen Mannschaftspunkt ab. Im Rennen um den Spitzenplatz in der Hessenliga bleibt es aber weiterhin eng und spannend.

KSC Hainstadt 2 - KV Rothenbergen 2 - 1,5 : 6,5 (3323:3483)

Mit einer starken Mannschaftleistung konnte auch die zweite Mannschaft das zweite Auswärtsspiel in Folge für sich entscheiden. Von Beginn an konnten die KVR Akteure überzeugen. Patrick Kraus startete mit 580 sehr stark musste seinen Mannschaftspunkt aber knapp seinem Gegner überlassen. Thomas Betz (577 Holz -1 MP) konnte diesen aber holen und seinen Gegner klar bezwingen. Die Mittelpaarung machte dann aber alles klar. Thomas Wacker (597 Holz - 1 MP) und Ralf Habermann (551 Holz - 1 MP) ließen nichts anbrennen. Die Schlusspaarung war dann auch sehr gut aufgelegt. Nico Günther (582 Holz - 1 MP) und Alexander Schumann (596 Holz - 0,5 MP) holten weitere Punkte. Auch das Gesamtergebnis war deutlich höher, als das des Gegners, was sich am Ende im Gesamtergebnis positiv ausdrückte.   


KV Rothenbergen 3 - Dreieck Damm 2 - 1773:1682

Die dritte Mannschaft wollte ihre Scharte vom letzten Spieltag ausmerzen und spielte von Anfang an enorm konzentriert mit viel Druck auf den Gegner. André Hergert (417 Holz) und Niklas Sperzel (443 Holz) gingen tatkräftig ans Werk und nahmen ihren Gegnern 22 Holz ab. Die Schlusspaarung hatte überhaupt keine Mühe und spielten ihre Gegner an die Wand. Alexander Zeitz erreichte mit 468 Holz den Tagesbestwert und sein Partner Karl-Martin Schröder hatte mit 445 Holz auch einen starken Tag. Die zwei Gewinnpunkte blieben in Rothenbergen.


KV Rothenbergen 4 - DJK/AN Großostheim 3 - 1422:1507

Die vierte Mannschaft spielte im Anschluss an die dritte Riege und spielte gegen gut aufgelegte Gegner aus Großostheim. Die Startpaarung bestehend aus Lukas Schmick (369 Holz) und die Mutter-Sohn-Paarung Claudia und Marco Holtmann (351 Holz) mussten ihren Gegnern gesamt 59 Holz überlassen. Die Schlusspaarung hatte es sehr schwer und so konnten Udo Skupin (363 Holz) und Marcel Scholz (339 Holz) nicht mehr viel gegen ihre Konkurrenten ausrichten.

11. Spieltag der Saison 19/20

KSC Hainstadt 1 - KV Rothenbergen 1 - 7 : 1 (3536:3392)

Die erste Mannschaft hatte ein schweres Spiel gegen die heimstarken Hainstädter vor der Brust. Von Beginn an machten diese sehr viel Druck und schafften es auch gleich, die Mannschaftspunkte den Rothenbergern Kevin Protzmann (565 Holz) und Florian Kraus (574 Holz) abzunehmen. Die Mittelpaarung um Florian Schulz (581 - 0 MP) und Nedjo Vujakovic (572 - 0 MP) hatten es ebenfalls mit zu starken Heimspielern zu tun, was auch hier zum Verlust der Mannschaftspunkte führte. Nur die Endpaarung hatte es ein wenig leichter. Christian Kunkel (540 - 0 MP) verlor nur wegen 3 Holz Unterschied zu seinem Gegner seinen Mannschaftspunkt. Stevo Vujakovic (560 - 1 MP) hingegen konnte seine Gegner den Mannschaftspunkt abnehmen, was am Ende dann aber trotzdem zu dieser deutlichen Niederlage führte.


SKV Pfungstadt 1 - KV Rothenbergen 2 - 1 : 7 (3207:3404)

Mit einer starken Mannschaft- und einer überragenden Einzelleistung schloss die zweite Mannschaft ihren elften Spieltag am Ende ab. In Pfungstadt starteten Patrick Kraus (560 - 1 MP) und Nico Günther (557 - 1 MP) und konnten sich somit schon einmal zwei Mannschaftspunkte sichern. Dann schlug die Stunde des Thomas Wacker. Er spielte absolut entfesselt auf und beherrschte Gegner und Bahnen, wie noch keiner das vor ihm getan hatte. Er schaffte überragende 653 Holz. Er stellte somit einen neuen Bahnrekord in Pfungstadt und einen neuen Vereinsrekord für den KV Rothenbergen auf. Sein Partner Ralf Habermann (541 Holz) machte es extrem spannend. Mit der letzten Kugel seines Spieles konnte er nach 2:2 Satzpunkten ein Holz mehr im Gesamtergebnis als sein Gegner erspielen, was dann zum Gewinn seines Mannschaftspunktes führte. Die Endpaarung konnte relativ locker aufspielen, da der Vorspung schon sehr deutlich war. Thomas Betz (540 - 1 MP) und Alexander Schumann (553 - 0 MP) brachten dann das Spiel und die zwei Spielpunkte nach Hause. 


KV Rothenbergen 3 - EK Mainaschaff 1 - 1705:1717

Die dritte Mannschaft hatte am Samstagnachmittag ein Heimspiel zu bewältigen. Von Beginn an wurde es sehr eng, denn die Gegner von Niklas Sperzel (435 Holz) und Erwin Rupp (417 Holz) konnten 6 Holz mehr erspielen, was zu einem knappen Rückstand vor der Endpaarung führte. Diese bestand aus Karl-Martin Schröder (425 Holz) und Alexander Zeitz (428 Holz). Leider konnten beide ihre Gegner nicht halten und verloren ihre Duelle nur sehr knapp. Daher ging der elfte Spieltag für die dritte Garde verloren.


s11 Thomas Wacker 653
Thomas Wacker mit neuem Bahnrekord in Pfungstadt und neuem Vereinsrekord des KVR

 

9. Spieltag der Saison 19/20

KV Rothenbergen 1 - Olympia Mörfelden 2 - 6 : 2 (3379:3256)

Der letzte Hinrundenspieltag wurde in Rothenbergen durchgeführt. Die Spiele gegen Mörfelden waren in der letzten Jahren immer von Spannung geprägt, was sich auch dieses Mal wiederholen sollte. In der Startpaarung spielten Florian Kraus (523 - 0 MP) und Kevin Protzmann (564 - 0 MP). Beide konnten gegen Ihre Gegnern keine Punkte holen, was zum zwischenzeitlichen 0:4 (inklusive Gesamtergebnis) führte. Die Mittelpaarung drehte dann aber wieder auf. Der frisch gebackene Papa Dennis Heinen spielte mit viel Endorphinen im Blut überragende 583 Holz und schlug seinen Gegner um Längen. Sein Partner Florian Schulz stand dem im Nichts nach und holte mit 566 und 3 gewonnen Bahnen ebenfalls einen Mannschaftspunkt. Nun war die Partie wieder ausgeglichen und die Endpaarung musste nun dafür sorgen, die komplette Wende zugunsten des KVR zu schaffen. Das taten sie dann auch. Christian Kunkel (566 - 1 MP) und das Vater/Sohn Gespann Nedjo und Stevo Vujakovic (580 - 1 MP) sorgten für klare Verhältnisse was am Ende einen klaren und verdienten 6:2 Erfolg bedeutete. 

KV Rothenbergen 2 - VKH-NWA Ginnheim 1 - 8 : 0 (3352 : 2597)

Die zweite Mannschaft spielte gegen eine Ersatzgeschwächte Ginnheimer Mannschaft und hatte von Beginn an wenig Probleme die Oberhand zu erhalten. Thomas Betz (571 - 1 MP) und Nico Günther (566 - 1 MP) brachten die Gründauer klar in Front. In der Mittelpaarung ging es aber spannenden zu. Ralf Habermann (543) und Thomas Wacker (552) konnten nur jeweils 2 ihrer vier Bahnen für sich entscheiden. Sie konnten dann aber aufgrund ihrer höheren Gesamtergebnisse die Mannschaftspunkte für den KVR holen. Die Schlussspieler konnten dann aber wieder ganz klare Verhältnisse sorgen. Alexander Schumann konnte mit 534 seinen Punkt holen und Patrick Kraus sorgte mit der Tagesbestleistung von 586 Holz für den letzten noch zu vergebenen Mannschaftszähler.

EK Heigenbrücken 2 - KV Rothenbergen 3 - 1831 : 1733

Die dritte Mannschaft spielte am Samstagnachmittag in Heigenbrücken. Die starken Gegner zeigten ihr Können von Beginn an und trotz der starken Ergebnisse von Alexander Zeit (440 Holz) und André Hergert (430 Holz) lag die Startachse nach der ersten Durchgang mit 68 Holz zurück. Die Schlusspaarung um Erwin Rupp (445 Holz) und Karl-Martin Schröder (418 Holz) hatten auch starke Kontrahenten und konnten am Ende leider auch keine Holz mehr auf Heigenbrücken gutmachen.

SKG Bad Soden Salmünster 5 - KV Rothenbergen 4 - 1810:1520

Der Spieltag bot etwas ganz besonderes. Hier spielten Vater Hans Hofmann und Tochter Sabrina Kunkel zusammen. Doch dieses Mal in verschiedenen Teams. Sabrina für Salmünster und Hans für den KVR. Von Beginn an spielten die Gastgeber stark auf und Dominik Dressler (394 Holz) und Hans Hofmann (392 Holz) konnten leider mit ihren Gegner nicht mithalten. Der Rückstand betrug nach der Startpaarung 160 Holz. Die Schlussspieler hatten es auch sehr schwer. Lukas Schmick erreichte 391 Holz und der jüngste im Bunde, Marcel Scholz schaffte trotzdem noch 343 Holz.   

Erich Schmidt Turnier 2019

Am 28./29.12.2019 fand unser alljährliches Erich-Schmid-Gedächtnisturnier statt. 15 Teams traten an, um die Siegerkronen im Einzel, als auch im Teamwettkampf zu holen.

Der KV Rothenbergen gratuliert den Siegern des diesjährigen Turniers und freut sich schon auf das nächste Turnier Ende 2020.

Folgende Ergebnisse wurden am Ende erzielt.

 

Einzelwettbewerb Herren 2019

Platz Name Teamname Volle Abräumen Gesamt
1 Hagenbach Rene Bad S. Salmünster 2 300 170 470
2 Heinemann Denis Hainstadt Haie 313 151 464
3 Bonarius Björn Bad S. Salmünster 1 290 171 461
4 Sinsel Tobias Hainstadt Haie 303 152 455
5 Nedjo Vujakovic Team - Schlappeseppel 303 151 454
6 Röber, Pascal Eintracht Wiesbaden 310 142 452
7 Klüber Thomas Bad S. Salmünster 1 296 153 449
8 Günter Rech Team - Die Rechs 316 131 447
9 Röber, Klaus Eintracht Wiesbaden 279 166 445
10 Hackenberg Ortwin Bad S. Salmünster 3 289 156 445
11 Schwan Stefan Bad S. Salmünster 1 295 146 441
12 Timm Noll Weizenbierfreunde 284 156 440
13 Schlachte, Thomas SG Neuenh./Frei. 1 304 135 439
14 Klüber Daniel Bad S. Salmünster 2 300 133 433
15 Conrad Marvin Bad S. Salmünster 3 301 132 433
16 Winfried Eppert BRM Botzum 301 132 433
17 Lauersdorf Mike Bad S. Salmünster 2 280 150 430
18 Klüber Michael Bad S. Salmünster 1 290 135 425
19 Björn Bonarius Team - Jörg Frech 288 132 420
20 Kevin Protzmann Team - Schlappeseppel 297 123 420
21 Rech Günter Bad S. Salmünster 3 274 137 411
22 Matthias Jung Weizenbierfreunde 286 123 409
23 Günther Grandke BRM Botzum 285 123 408
24 Niklas Sperzel Weizenbierfreunde 278 126 404
25 Günther Reisert BRM Botzum 283 121 404
26 Thoma,Thilo SG Neuenh./Frei. 1 280 122 402
27 Nuhn, Felix Eintracht Wiesbaden 278 123 401
28 Geist, Harald SG Neuenh./Frei. 1 275 124 399
29 Reinhard Nieschewitz BRM Botzum 270 128 398
30 Sinsel Hans Günther Hainstadt Haie 285 112 397
31 Gieron Bruno Bad S. Salmünster 2 278 117 395
32 Rudolph, Gerhard SG Neuenh./Frei. 2 279 115 394
33 Müller, Hans-Martin SG Neuenh./Frei. 2 264 128 392
34 Sinsel Marcel Hainstadt Haie 302 90 392
35 Agricola, Darius Eintracht Wiesbaden 266 124 390
36 Simon, Bernhard SG Neuenh./Frei. 1 266 124 390
37 Kai Maxa Weizenbierfreunde 284 104 388
38 Bonert Sebastian Bad S. Salmünster 3 272 113 385
39 Jörg Frech Team - Jörg Frech 269 103 372
40 Thorsten Rech Team - Die Rechs 273 93 366
41 Koptisch, Volker SG Neuenh./Frei. 2 250 114 364
42 Patrick Rech Team - Die Rechs 260 103 363
43 Julian Tönges Team - Jörg Frech 185 103 288

 

Einzelergebnisse Damen 2019

Platz Name Teamname Volle Abräumen Gesamt
1 Kathrin Grützner Team - Schlappeseppel 316 151 467
2 Garcia Karin Bahamamamas 317 149 466
3 Lehr Sonja Bahamamamas 319 138 457
4 Grob Ingrid Bahamamamas 293 160 453
5 Wedlich, Corinna KSG Hösbach 307 142 449
6 Daniela Kappes KV Florstadt 313 135 448
7 Nadine Frech Team - Die Rechs 300 147 447
8 Imhof, Ivonne KSG Hösbach 279 151 430
9 Nadine Frech Team - Jörg Frech 283 141 424
10 Nicole Rosenau KV Florstadt 296 124 420
11 Daniela Günther KV Florstadt 303 116 419
12 Pamela Dombrowsky KV Florstadt 290 128 418
13 Taubel, Miriam SG Neuenh./Frei. 2 292 126 418
14 Nerlich Uschi Bahamamamas 289 125 414
15 Staab, Silvia KSG Hösbach 281 122 403
16 Conny Reitz-Lauersdorf Team - Schlappeseppel 279 105 384
17 Kudjer, Heike KSG Hösbach 274 88 362

 

Teamwertung Herren 2019

Platz Teamname Gesamt Spieler 1: Holz Spieler 2: Holz Spieler 3: Holz Spieler 4: Holz
1 Bad S. Salmünster 1 1776 Schwan Stefan : 441 Klüber Thomas : 449 Klüber Michael : 425 Bonarius Björn : 461
2 Bad S. Salmünster 2 1728 Gieron Bruno : 395 Klüber Daniel : 433 Lauersdorf Mike : 430 Hagenbach Rene : 470
3 Team - Schlappeseppel 1725 Kevin Protzmann : 420 Conny Reitz-Lauersdorf : 384 Nedjo Vujakovic : 454 Kathrin Grützner : 467
4 Hainstadt Haie 1708 Sinsel Tobias : 455 Sinsel Marcel : 392 Heinemann Denis : 464 Sinsel Hans Günther : 397
5 Eintracht Wiesbaden 1688 Nuhn, Felix : 401 Röber, Klaus : 445 Röber, Pascal : 452 Agricola, Darius : 390
6 Bad S. Salmünster 3 1674 Rech Günter : 411 Hackenberg Ortwin : 445 Conrad Marvin : 433 Bonert Sebastian : 385
7 BRM Botzum 1643 Günther Grandke : 408 Günther Reisert : 404 Reinhard Nieschewitz : 398 Winfried Eppert : 433
8 Weizenbierfreunde 1641 Timm Noll : 440 Kai Maxa : 388 Niklas Sperzel : 404 Matthias Jung : 409
9 SG Neuenh./Frei. 1 1630 Simon, Bernhard : 390 Thoma,Thilo : 402 Schlachte, Thomas : 439 Geist, Harald : 399
10 Team - Die Rechs 1623 Patrick Rech : 363 Thorsten Rech : 366 Nadine Frech : 447 Günter Rech : 447
11 SG Neuenh./Frei. 2 1568 Taubel, Miriam : 418 Koptisch, Volker : 364 Rudolph, Gerhard : 394 Müller, Hans-Martin : 392
12 Team - Jörg Frech 1504 Jörg Frech : 372 Julian Tönges : 288 Nadine Frech : 424 Björn Bonarius : 420

 

Teamwertung Damen

Platz Teamname Gesamt Spielerin 1: Holz Spielerin 2: Holz Spielerin 3: Holz Spielerin 4: Holz
1 Bahamamamas 1790 Nerlich Uschi : 414 Lehr Sonja : 457 Grob Ingrid : 453 Garcia Karin : 466
2 KV Florstadt 1705 Nicole Rosenau : 420 Daniela Günther : 419 Pamela Dombrowsky : 418 Daniela Kappes : 448
3 KSG Hösbach 1644 Kudjer, Heike : 362 Imhof, Ivonne : 430 Staab, Silvia : 403 Wedlich, Corinna : 449

 

Und am Ende noch alle Mannschaften des Erich-Schmidt-Turniers 2019 und die Siegerin der Damen Kathrin Grützner:

 

 

8. Spieltag der Saison 19/20

SG Stockst.-Biebesh. 1 - KV Rothenbergen 1 - 4 : 4 (3311:3313)

Wenn jemand eine Woche vorher gesagt hätte, dass das Spitzenspiel gegen Stockstadt noch dramatischer wird, als das Spiel gegen Wiesbaden, hätte man das ihm nicht geglaubt. Mit der allerletzten Kugel, welche Stevo Vujakovic spielte, konnte das Unentschieden erspielt werden und die Freude war riesengroß. Zu Beginn waren für den KVR Kevin Protzmann (565 - 1 MP) und Florian Kraus (562 - 1 MP) am Start und sicherten eine klare Führung. Die Mittelpaarung tat sich enorm schwer. Alexander Schumann (562 - 0 MP) und Florian Schulz (509 - 0 MP) konnten keine Mannschaftspunkte erspielen. Die Endpaarung war gegen die stark aufspielenden Gegner auch machtlos, aber hier konnte das Glück des Tüchtigeren für sich gewinnen. Christan Kunkel (566 - 0 MP) und  Stevo Vujakovic (549 - 0 MP) konnten wie erwähnt mit der allerletzten Kugel das Gesamtergebnis zu ihren Gunsten drehen und somit das 4:4 erspielen. Das Spiel erwies sich als auch ein würdiges Spitzenspiel.


SVS Griesheim 1 - KV Rothenbergen 2 - 5 : 3 (3286 : 3240)

Die zweite Mannschaft spielte am Samstagnachmittag in Griesheim. Von Beginn an standen die Gründauen stark unter Druck, den Thomas Betz (505 - 0 MP) und Matthias Jung (565 - 1 MP) sehr gut aufnehmen und die Partie sehr ausgeglichen halten konnten. Auch in der Mittelpaarung ließen beide Parteien nicht locker. Thomas Wacker (544 - 1 MP) und Niklas Sperzel (527 - 0 MP) errungen und verloren jeweils einen Mannschaftspunkt. Auch in der Endpaarung spielte sich das gleiche Bild ab. Ralf Habermann (523) musste leider seinen Mannschaftspunkt abgeben, wohingegen Alexander Zeitz mit der Tagesbestleistung von 576 Holz seinen Mannschaftpunkt holte. Doch leider hatte der KVR das schlechtere Gesamtergebnis, was zum Verlust von zwei Mannschaftpunkte und somit zur Niederlage führte.  


KV Rothenbergen 3 - RG Goldbach 1 - 1689:1589

Die dritte Mannschaft spielte Samstagmittag auf den eigenen Bahnen und hatte es wieder mit einem starken Gegner zu tun. In der Startpaarung spielten André Hergert (384 Holz) und Holger Kroll (421 Holz) und mussten ihren Gegnern leider 79 Holz überlassen. Das machte es der Schlusspaarung sehr schwer. Erwin Rupp (413 Holz) und Karl-Martin Schröder (453 Holz) gaben nochmals alles. Doch leider konnten sie die Niederlage am Ende nicht mehr verhindern.


KV Rothenbergen 4 - KC Gemütlichkeit Schaafheim 2 - 1394:1548

Die vierte im Anschluss an die dritte KVR-Riege. Die Startpaarung, welche aus Udo Skupin (301 Holz) und der stark aufgelegten Emily Krieg (426 Holz) bestand, hatte leider das Nachsehen. Sie verloren 36 Holz auf ihre Gegner. Die Schlussspieler hatte es auch mit starken Kontrahenten aus Schaafheim zu tun und so mussten Lukas Schmick (313 Holz) und Ben-Luca Cmira (354 Holz)  die 2 Spielpunkte ihren Gegnern überlassen und den Spieltag leider als verloren hinnehmen.

 

7. Spieltag der Saison 2019/20

KV Rothenbergen 1 - Blau Gelb Wiesbaden 1 6,5 : 1,5 (3394:3385)

Wenn man vorher gewusst hätte, wie spannend das Spiel der ersten Mannschaft werden würde, hätte man vorher Beruhigungstee trinken sollen. In der Startachse standen Florian Kraus (582 - 1 MP) und Kevin Protzmann (574 - 1 MP) und holten die maximale Punkteausbeute heraus. Die Mittelpaarung um Alexander Schumann (566 - 1 MP) und Florian Schulz (582 - 1 MP) taten es der Startpaarung gleich. Nun begann aber die Stunde der Gegner. Sie holten Bahn für Bahn an Holz auf, machten Satzpunkte um Satzpunkte und das Spiel stand auf der Kippe. Stevo Vujakovic (528 - 0 MP) fehlte an diesem Spieltag ein wenig die Durchschlagskraft und Christian Kunkel (562 - 0,5 MP) konnte sich zum Glück noch einen halben Mannschaftspunkte sichern. Zwischenzeitlich übernahm der Gegner sogar die Führung in der Gesamtholzzahl, was aber in den letzten 4 Kugeln zu Gunsten wieder in Richtung KVR gedreht wurde. Dadurch konnten die wichtigen beiden Gesamtholzmannschaftpunkte holen.


KV Rothenbergen 2 - Dreieck Damm 1 7 : 1 (3240:3207)

Auch die zweite Mannschaft machte es am Ende des Spieles nochmal richtig spannend. Zu Beginn spielten Patrick Kraus (557 - 1 MP) und Thomas Betz (536 - 1 MP) und konnten die beiden Mannschaftpunkte holen. In der Mittelpaarung hatte Niklas Sperzel seinen allerersten Einsatz für die zweite KVR-Garde. Er erspielte sich starke 543 Holz und holte seinen Mannschaftspunkt. Sein Partner Thomas Wacker machte es ihm nach und erspielte mit 545 Holz ebenfalls einen Mannschaftspunkt. Die Endpaarung machte es dann gegen starke Kontrahenten spannende. Auch wie in der ersten Mannschaft holte die Gegner Holz um Holz in der Gesamtholzzahl auf und gingen zeitweilig sogar in Führung. Es musste mindestens ein Mannschaftspunkt geholt werden, um das Spiel sicher zu gewinnen. Ralf Habermann (535 Holz) schaffte dies in einem extrem spannenden Duell. Sein Partner Alexander Zeitz (524 - 0 MP) konnte zwar die Satzpunkte ausgeglichen halten aber sein Gegner erspielte sich mehr Kegel. Dadurch verlor er leider den Mannschaftspunkt. Das Gesamtergebnis drehte sich in den letzten 10 Kugeln in Richtung KVR. Somit spiegelt das Gesamtergebnis nicht den Spielverlauf wieder.


FC Laufach 1 - KV Rothenbergen 3 1689:1589

Die dritte Mannschaft spielte Samstagmittag in Laufach und sah sich einem starken Gegner gegenüber. Die Startpaarung bestand aus Matthias Jung (414 Holz) und Holger Kroll (387 Holz), die sehr starke Gegner hatten. Sie konnten leider nicht mithalten und mussten einen Rückstand von 45 Holz hinnehmen. Auch die Schlussspieler des KVR mussten leider zusehen, wie ihre Gegner besser ins Spiel fanden und so konnten Erwin Rupp (423 Holz) und André Hergert (365 Holz) am Ende leider nicht mehr ausrichten. Leider blieben damit die Spielpunkte beim Gegner.


SV Steinbach 1 - KV Rothenbergen 4 1562:1429

Die vierte Mannschaft spielte beim SV Steinbach. Lukas Schmick erspielte mit 358 Holz ein sehr gutes Ergebnis und konnte seinem Gegner sogar 2 Holz abnehmen. Marcel Scholz und Udo Skupin teilten sich die 100 Wurf und erspielten sich zusammen 333 Holz und mussten leider ein paar Holz abgeben. Der Rückstand betrug zur Hälfte des Spieles 44 Holz. Die Schlussspieler um Marco Holtmann (387 Holz) und Ben Luca Cmira (351 Holz) konnten mit ihren Gegner nicht mithalten und man verlor trotz guter Einzelergebnisse noch ein paar Holz mehr. Somit behielten die Gegner die beiden Spielpunkte. 

6. Spieltag der Saison 19/20

KK Tomislav 1 - KV Rothenbergen 1 2 : 6 (3043:3083)

Die erste Mannschaft des KVR spielte auf den sehr schwer zu spielenden Bahnen in Praunheim. Die Startpaarung, bestehen d aus Dennis Heinen (515 - 1 MP) und Nedjo Vujakovic (481 - 0 MP) hielten die Partie offen. Zwar gab es einen leichten Rückstand im Gesamtergebnis, was die Akteure aber nicht beunruhigte. Die Mittelpaarung um Florian Schulz (484 - 0 MP) und Kevin Protzmann (515 - 1 MP) spielten wieder ausgeglichen und es war immer noch alles offen. Die Schlussspieler legten nun aber einen Zahn zu. Christan Kunkel setzte mit 549 Holz und dem gewonnen Mannschaftspunkt den Tagesbestwert und Stevo Vujakovic konnte mit 539 Holz seinen Gegner ebenfalls sowohl nach Holzzahl, als auch nach gewonnen Satzpunkten schlagen. Die Gesamtholzstatistik schlug nun Richtung KVR aus und somit gingen am Ende sowohl die damit gewonnen Mannschaftpunkte, als auch die 4 Spielermannschaftpunkte auf das Konto des KVR. Der 6:2 Sieg war damit gesichert.


FC Oberafferbach 1 - KV Rothenbergen 2 7 : 1 (3211:3160)

Die zweite Mannschaft erwischte einen rabenschwarzen Tag. Alles was schief laufen konnte, lief auch schief. IN der Startpaarung spielten der angeschlagene Thomas Betz (504 - 0 MP) und der am Ende Tagesbeste des KVR Florian Kraus (552 - 1 MP). Die Mittelpaarung hatte das Pech gepachtet. Thomas Wacker (515 - 0 MP) kam überhaupt nicht klar und verlor aufgrund von 3 Holz seine Spielpunkte und auch seinen Mannschaftspunkt. Noch bescheidener erging es Nico Günther (536 - 0 MP). Im vorletzten Wurf hätte er noch einen Kegel treffen müssen, um nochmal ins vollen Bild spielen zu können. Sein Gegner lag mit 5 Holz vor ihm. Leider vergab er den Wurf, konnte den Kegel zwar mit dem letzten Wurf noch holen, aber sein Gegner hatte den Satz und auch damit den Mannschaftspunkt geholt. Die Schlussspieler hatten es mit starken Gegenspielern zu tun und so mussten Alexander Schumann (547 - 0 MP) und Ralf Habermann (506 Holz - 0 MP) ihr Mannschaftspunkte leider abgeben. Das Spiel war leider nicht mir umzubiegen.  


KV Rothenbergen 3 - Bfr. Elsenfeld 1 1717:1750

Die dritte Mannschaft sah sich am Samstagmittag starken Gegnern aus Elsenfeld gegenüber. Diese übernahmen von Beginn an das Zepter. Das KVR Vater-Sohn-Gespann Matthias Jung (409 Holz) und Niklas Sperzel (413 Holz) erwischten keinen optimalen Tag und mussten leider ihren Kontrahenten die Zwischenführung von 24 Holz überlassen. Die Schlussspieler des KVR Patrick Kraus (449 Holz) und Alexander Zeitz (446 Holz) zeigten starke Leistungen aber trotz dieser Ergebnisse konnten Sie die Holz nicht wieder zurückholen. So mussten die Spielpunkte leider dem Gegner aus Elsenfeld überlassen werden.


KV Rothenbergen 4 - SG Neuenh./Freigericht 4 1523:1533

Die vierte Mannschaft hatte ein Derby vor der Brust. Dem KVR ist sein Nachwuchs extrem wichtig und so kommen gerade in der 4. Mannschaft die Jugendspieler zum Einsatz. Zu Beginn spielten Emily Krieg sehr souveräne 419 Holz. Ihr Spielpartner war Marcel Scholz, das erst 10 jährige KVR Jugendaushängeschild. Er erreichte 311 Holz, was eine sehr gute Leistung darstellt. Er konnte zwar nicht ganz mit der Leistung seiner Gegnerin (360 Holz) mithalten aber er konnte ihr auf weiten Teilen der Begegnung Paroli bieten. Die Schlusspaarung bestritten  André Hergert, der mit 444 Holz den Tagesbestwert setzen. Sein Partner, der erst 13 jährige Marco Holtmann spielte mit 349 Holz sogar persönliche Bestleistung. Trotz dieser super Leistungen reichte es am Ende leider nicht und so fehlten 21 Holz um den Sieg noch zu erringen.

5. Spieltag der Saison 19/20

KV Rothenbergen - FTV 1860 Frankfurt 1 8 : 0 (3392:3152)

Die erste Mannschaft des KVR hatte es mit der FTV Frankfurt zu tun. Von Anfang an wurde schnell klar, dass sich hier der KVR durchsetzen kann, denn schon nach der Startpaarung, bestehend aus dem Tagesbesten Kevin Protzmann (609 - 1 MP) und Nedjo Vujakovic (522 - 1 MP) lag man mit 2:0 in Führung. auch die Mittelachse ließ gar nichts anbrennen. Dennis Heinen gewann 4 Satzpunkte und war mit 576 Holz und einem Mannschaftspunkte der drittbeste Akteur des KVR. Sein Partner Alexander Schumann konnte mit 535 Holz ebenfalls einen Mannschaftpunkt holen und so stand es nach zwei Drittel des Spieles 4:0. Die Schlussachse um Christian Kunkel (568 - 1 MP) und Stevo Vujakovic (582 - 1 MP) ließen ihren Gegner keine Chance und bauten die Führung auf 6:0 aus. Da auch die Gesamtleistung des KVR höher als die der FTV war, gab es nochmals 2 MP dazu und so ergab es am Ende das 8:0 für den KVR.


KV Rothenbergen 2 - SKC Höchst 1 5 : 3 (3202:3151)

Die zweite Mannschaft spielte im Anschluss an die erste Garde des KVR. Es sollte ein sehr spannendes und enges Spiel werden. Die Startpaarung um Thomas Betz (553 - 1 MP) und Nico Günther (541 - 0 MP) konnten nur ein 1:1 zusammen erzielen, was am Ende, wenn es um die Gesamtabrechnung geht, eventuell große Probleme bei der Punkteausbeute geben könnte. Die Mittelpaarung  machte es den Zuschauern dann aber wieder ein wenig klarer für den KVR. Alexander Zeitz (548 - 1 MP) und Thomas Wacker (526 - 1 MP) konnte die Führung für den KVR erzielen. Es stand nur 3:1. Doch die Schlusspaarung tat sich sehr schwer. Ralf Habermann (504 - 0 MP) und Florian Kraus (530 - 0 MP) konnten gegen ihr Gegner nichts ausrichten und verloren ihre Mannschaftspunkte. Es stand nun 3:3. Doch da der KVR ein besseres Gesamtergebnis hatte, gab es 2 zusätzliche Punkte auf das eigene Konto. So konnte der Sieg mit 5:3 eingefahren und die Punkte die Rothenbergen belassen werden.


Alle Neun Schweinheim 1 - KV Rothenbergen 3 1800:1628

Die dritte Mannschaft spielte am Samstagmittag in Schweinheim. Von Beginn an übten die Hausherren enormen Druck auf die KVR Spieler aus, den Niklas Sperzel (444 Holz) und dessen Vater Matthias Jung (450 Holz) absolut Stand hielten und einen Vorsprung von 19 Holz herausholten. Doch die Schlussspieler hatten nochmals ein sehr schweres Los. Deren Gegner aus Scheinheim spielten wie entfesselt auf und so konnten Lukas Schmick (342 Holz) und Patrick Kraus (446 Holz) am Ende den Vorsprung nicht halten und mussten die Spielpunkte leider in Schweinheim zurücklassen.


Alle Neun Schweinheim 2 - KV Rothenbergen 4 1590:1677

Die vierte Mannschaft spielte im Anschluss an das dritte KVR Team. Es sollte am Ende der erste Saisonsieg werden, der mit tollen Ergebnissen klar herausgespielt wurde. Die Startpaarung um Dominik Dressler, der mit 406 Holz eine neue persönliche Bestleistung erzielte und dessen Partner André Hergert (413 Holz) ließen ihren Kontrahenten keine Chance und erzielten einen Vorsprung von 53 Holz herausspielen. Die Schlusspaarung spielte befreit auf und so konnten Karl-Martin Schröder (417 Holz) und Emily Krieg (441 Holz) mit starken Ergebnissen überzeugen und auch hier ihren Kontrahenten keine Chance zum Aufholen geben, sondern sogar den Vorsprung noch ausbauen. Die Punkte wanderten somit auf das Konto des KVR.

Rund um die Spieler

Ergebnisdienst

KVR Archiv

Login

Scroll to top