• KegelbahnKVR

    Die Kegelbahn des KV Rothenbergen - Ein Schmuckstück

  • KVR_Zerbst_2018_1

    KVR gegen Rot Weiß Zerbst - David gegen Goliath

  • Bahn3
  • Discokegeln

    Discokegeln - Interesse?: 06051-12830

  • JugendEinzel
  • JugendMannschaft
  • Bahn1
  • Orstpokal_2018

    1. Orstpokalturnier 2018 - Sieger Germania Rothenbergen

  • KVR_Zerbst_2018_2

    KVR gegen Rot Weiß Zerbst 2018 - Einspielen

  • Letzter_Spieltag_18_19

    Letzter Spieltag der Saison 2018/19 - Meisterfeiern

  • Zerbst_KVR_2019_2

    Rückspielansprache: Rot Weiß Zerbst gegen KVR 2019

  • Bahn2
  • Zerbst_KVR_2019

    Rückspiel: Rot Weiß Zerbst gegen KVR 2019

  • Guenther_Aktion

Presse Saison 21/22

  • Spieltag_6

    6. Spieltag DKBC / 4. Spieltag Hessen

  • CC_Pokal

    CC-Pokal 2021

  • Spieltag_5

    5. Spieltag

  • Spieltag_4

    4. Spieltag DKBC / 3. Spieltag Hessen

  • Spieltag_3

    3. Spieltag DKBC / 2. Spieltag Hessen

  • Spieltag_2

    2. Spieltag DKBC/ 1. Spieltag Hessen

  • Spieltag_1

    1. Spieltag - 2. Bundesliga

  • TestspielZerbst

    Testspiel gegen Zerbst

  • Saisonankündigung

    Bald beginnt die Saison 2021/22

  • NeuerVorstand

    Neuer Vorstand gewählt

Spielpläne unserer Mannschaften für die Saison 2021/22:

Allgemeiner Rahmenspielplan Saison 2021/22

Hier eine Übersicht über die am Spielbetrieb teilnehmenden Mannschaften:

1. Mannschaft: 2. Bundesliga-Mitte (120 Wurf)
2. Mannschaft: Hessenliga 2 (120 Wurf)
3. Mannschaft: Bezirk 1 - A-Liga 2 (100 Wurf)
4. Mannschaft: Bezirk 1 - B-Liga 3 MIX (100 Wurf)

Jugend: U14 männlich Landesliga (100 Wurf)

Hygieneplan Kegelverein Rothenbergen - Gültig ab September 2021

Im folgenden PDF-Dokument finden Sie das aktuelle Hygienekonzept des Kegelvereins Rothenbergen.

 

Alles Gute und bleiben Sie bitte alle gesund,
Der Vorstand

6. Spieltag DKBC und 5. Spieltag inHessen


Nibelungen Lorsch - KV Rothenbergen 1 6 : 2 (3723 : 3422)

Am sechsten Spieltag mussten die 1. Mannschaft des KVR zum größten Aufstiegsaspiranten der 2. Bundesliga-Mitte reisen. Dementsprechend schwer sollte diese Aufgabe werden. Von Beginn an waren die Hausherren am Drücker. Christian Kunkel (613 Holz – 1 MP) konnte seinen Gegner in Schach halten und seinen Mannschaftpunkt holen. Sein Teamkollege Mike Lauersdorf (569 Holz – 0 MP) hatte leider ebenfalls einen sehr starken Kontrahenten, der ihm am Ende den Punkt abnahm.
In der Mittelpaarung waren Daniel Tepsa (653 Holz – 1 MP) und Stevo Vujakovic (546 Holz – 0 MP) für den KVR am Start. Daniel Tepsa spielte die Tagesbestleistung und sorgte zu mindestens an dieser Stelle für ein zwischenzeitliches Unentschieden. Die Schlusspaarung war leider völlig chancenlos. Nico Günther (541 Holz – 0 MP) und Alexander Schumann (500 Holz – 0 MP) kamen nicht an die Leistungen der Gegner heran und mussten so die Niederlage hinnehmen.

DJK Blau-Weiß Münster 1 - KV Rothenbergen 2 2 : 6 (3295 : 3339)

Die zweite Mannschaft spielte am Sonntagmorgen in Münster. Von Beginn an wollte der KVR alles in die Waagschale werfen, um sich in der Hessenliga eine gute Mittelposition zu sichern. Die Startpaarung spielten Niklas Sperzel (548 Holz – 0 MP) und Thomas Betz (582 Holz – 1 MP) und konnten hier für ein zwischenzeitliches Unentschieden sorgen. Die Mittelachse schaffte aber nun doch ein klare Spielwende. Ralf Habermann (535 Holz – 1 MP) und Stefan Stehle (586 Holz – 1 MP) holten beide ihre Mannschaftspunkte. Die Schlusspaarung hingegen hatten es wieder mit starken Kontrahenten zu tun und so konnten Dennis Heinen (555 Holz – 1 MP) und Alexander Zeitz (533 Holz – 0 MP) nur einen der beiden Mannschaftpunkte holen. Doch am Ende konnten die Kegler des KVR jubeln, denn sowohl im Gesamtergebnis als auch in der Anzahl der gewonnenen Mannschaftspunkte standen sie vor Münster.

KV Rothenbergen 3 - SKG BS-Salmünster 3 1689:1716

Eine spannende Begegnung hatten am Samstagvormittag die dritte Riege des KVR. Zu Beginn standen Berthold Fischer (419 Holz) und Ana Breidenbach (403 Holz) auf der Platte und mussten leider einen Rückstand von37 Holz hinnehmen. Die Schlusspaarung legte sich nochmal richtig ins Zeug. Uwe Breidenbach (423 Holz) und Holger Kroll, der die Tagesbestleistung von 444 Holz spielte, gaben nochmal alles, aber ihre Gegner hielten mit, sodass der Rückstand nicht komplett aufgeholt werden konnte.

5. Spieltag DKBC und CC-Pokal 2021

TSV Großbardorf - KV Rothenbergen 1 7 : 1 (3376 : 3256)

Am fünften Spieltag wurde wieder ein Auswärtsspiel. Die schwer zu spielenden Bahnen in Großbardorf stellten von Beginn an ein großes Problem für die Gründauer dar. Nico Günther (516 Holz – 0 MP) und Kevin Protzmann (562 Holz – 0 MP) kamen nur schwer mit den Gegebenheiten klar und konnten leider dadurch keine Punkte für ihr Team holen. Die Mittelpaarung um Daniel Tepsa (579 Holz – 0 MP) und Thomas Betz (514 Holz – 0 MP) erging es leider nicht besser. Ihre Gegner hatten ihre Heimbahn ein wenig besser im Griff und konnten an der einen und anderen Stelle besser speilen und dadurch der Heimmannschaft die Punkte sichern. In der Schlusspaarung war das Spiel aber wieder ein wenig offener, da die Gegner aus Bayern selbst auch große Probleme mit ihren Bahnen hatten. Alexander Schumann (536 Holz – 0 MP) verlor seinen Mannschaftspunkt leider erst mit den letzten 5 Kugeln. Stevo Vujakovic (549 Holz – 1 MP) konnte hingegen gegen seinen Kontrahenten gewinnen und einen verdienten Mannschaftspunkt erringen.

Classic-Club-Pokal

Der Classic-Club-Pokal wird auf Hessenebene ausgetragen. In jeder Runde treten gleich 4 Teams mit jeweils 4 Spielern auf einer Kegelbahnanlage an. Für den KVR gingen Erwin Rupp, Holger Kroll, Florian Bechtel und Dennis Heinen auf Punktejagd. Jeder Spieler hat bei seinem Einsatz die Möglichkeit maximal 12 Punkte für sein Team zu erspielen. Erwin Rupp erkegelte sich 456 Holz und holte sich 5,5 Punkte. Holger Kroll kam auf den sehr schwer zu spielenden Bahn ein wenig besser zurecht und kam am Ende bei einem Gesamtergebnis von 504 Holz auf 6 Punkte. Als drittes stand Florian Bechtel für den KVR am Start. Er schaffte 492 Holz und 7,5 Wertungspunkte. Dennis Heinen war der letzte Starter für den KVR, der nochmal versuchte, Boden aufzuholen. Am Ende schaffte er gute 504 Holz und 10 Wertungspunkte. Leider konnte sich der KVR nicht für die nächste Runde qualifizieren. Aber nächstes Jahr geht es wieder von vorn los.
Auf Deutschlandebene spielt der KVR in der zweiten Runde des DKBC-Pokal am 27.11.21 gegen die Kegler aus Ettlingen. Wir hoffen auf starke Ergebnisse und ein Weiterkommen. 

4. Spieltag DKBC und 3. Spieltag in Hessen

Am vergangenen Wochenende fand in der 2. Bundesliga Mitte der 4. Spieltag und auf Hessenebene der 3. Spieltag der aktuellen Kegelsaison statt. Neben den recht erfolgreichen Spielergebnissen der vier KVR-Teams - am Ende des Spieltages gab es 3 Siege und 1 Niederlage auf Seiten des KVR - stand auch eine Neuerung das erste Mal zur Verfügung. Bei den Heimspielen gibt es nun die Möglichkeit über das Portal Sportdeutschland.tv die Spiele live im Internet zur verfolgen. Bisher bot der KVR nur Ergebnisbilder der 4-Bahnanlage an, welche sich im Abstand von 10 Sekunden aktualisierten. Nun kann man die Spiele neben der bisherigen Methode auch live verfolgen und die volle Spannung der Begegnungen miterleben.
Über die Homepage des KVR (www.kv-rothenbergen) ist es unter der Rubrik „Live-Webcam“ nun möglich, die Spiele direkt zu streamen.

s4 KVRStream
LiveStream-Ansicht auf die Bahnen des KVR

 

KV Rothenbergen 1 - SKV Victoria Bamberg 2 6 : 2 (3511 : 3177)

Am vierten Spieltag wurde wieder ein Heimspiel ausgetragen und von Anfang an wollten die Gastgeber aus Rothenbergen das Ruder in die eigene Hand nehmen und keinem Rückstand hinterherjagen. So taten sie das auch mit Bravour. Zwar konnte Alexander Schumann (572 Holz - 0 MP) keinen Mannschaftspunkt holen aber keinen großen Rückstand hinterlassen. Sein Partner Kevin Protzmann (607 Holz - 1 MP) konnte gegen seinen Kontrahenten klar gewinnen und sogar einen ansehnliches Polster von über 50 Holz im Gesamtergebnis herausholen. Die Mittelpaarung war angestachelt und holte nun sogar alle beiden möglichen Mannschaftspunkte für den KVR. Mike Lauersdorf (573 Holz) und Daniel Tepsa (619 Holz) konnten ihren Gegner sogar einiges an Holz abnehmen, sodass der Vorsprung in der Gesamtholzzahl stetig anstieg. Die Schlusspaarung hatte dann wieder ein ausgeglichenes Mannschaftpunkteergebnis. Stevo Vujakovic (559 Holz) konnte seinen Mannschaftpunkt holen. Christian Kunkel (581 Holz) hatte es mit einem starken Kontrahenten zu tun und verpasste seinen Mannschaftpunkt am Ende nur sehr knapp. In der Gesamtholzzahl konnten die Bamberger nichts mehr ausrichten und so erhielten die Hausherren die dafür vorgesehen beiden letzten Mannschaftspunkte auf ihr Konto gutgeschrieben und konnten den zweiten Sieg im dritten Spiel einfahren.

KV Rothenbergen 2 - EK Heigenbrücken 1 1 : 7 (3284 : 3464)

Die zweite Mannschaft musste gegen den Tabellenführer aus Heigenbrücken antreten. Leider konnte am Ende kein Sieg gefeiert werden, obwohl das Spiel eigentlich die Möglichkeiten bot, um noch mehrere Mannschaftspunkte zu holen. In der Startpaarung bestritten Thomas Betz 560 Holz - 1 MP) und Dennis Heinen (561 Holz - 0 MP) ihre Duelle. Heinen hatte gegen seinen Gegner leider keine Chance, konnte aber den Rückstand einigermaßen im Rahmen halten. Die Mannschaftpunkte wurden geteilt. Die Mittelpaarung gab ihre Punkte eigentlich zu leicht ab. Nico Günther (568 Holz - 0 MP) und Niklas Sperzel (508 Holz - 0 MP) spielten unter ihren Erwartungen und hätten ihren Gegnern mehr Paroli bieten können. So gingen die beiden möglichen Mannschaftpunkte auf das Konto der Gegner. Dann wurde es natürlich schwer. Matthias Jung (528 Holz - 0 MP) und Alexander Zeitz (559 Holz - 0 MP) konnten gegen ihre bärenstarken Kontrahenten nichts ausrichten, die beide knapp an die 600er Marke heranspielen konnten. So gingen die Hessenligisten aus Rothenbergen leider am Ende leer aus und müssen sich nun am nächsten Spieltag wieder auf ihre Stärken fokussieren.

SG Neuenh./Freigericht 2 - KV Rothenbergen 3 1567:1597

Eine spannende Begegnung gab es am Sonntagnachmittag in Neuenhasslau, als die dritte Garde des KVR auf die Spielgemeinschaft aus Neuenhasslau und Freigericht traf. In der Startpaarung gingen Lukas Schmick (405 Holz) und Anna Breidenbach (396 Holz) für die Rothenberger auf die Bahnen. Auch die Gegner hatten sehr gute Ergebnisse und so kam es zu einem kleinen Rückstand von nur 4 Holz. Die Spannung war riesengroß aber die Schlussspieler André Hergert (407 Holz) und Uwe Breidenbach (389 Holz) rissen das Ruder doch noch herum und holten am Ende die Punkte nach Rothenbergen.

RG Goldbach 2 - KV Rothenbergen 4 1604 : 1619

Das Überraschungsteam in dieser Saison ist die 4. Mannschaft des KVR in der B-Liga Mix. 3 Spiele, 3 Siege. Auch am 3. Spieltag konnten sie ihre Punkte einfahren, wenn auch knapp. Dafür mussten sie nach Goldbach zum Auswärtsspiel fahren. In der Startpaarung spielten David Sauter (423 Holz) und Ben Luca Cmira (364 Holz). Beiden spielten gute Ergebnisse, mussten aber mit einem Rückstand von 35 Holz die Bahnen an die Schlussspieler übergeben. Doch diese spielten dann furios auf. Emily Krieg erreichte mit 429 Holz den tagesbestwert und ihr Partner Erwin Rupp konnten mit 397 Holz auch ein beachtliches Ergebnis erzielen. Das wichtigste herbei war aber, dass sie Holz um Holz aufholten und am Ende den Rückstand in einen Vorsprung umwandeln konnten und sich nun zurecht Tabellenführer nennen dürfen.   

3. Spieltag DKBC und 2. Spieltag in Hessen

Gut Holz Zeil 1 - KV Rothenbergen 1 1:7 (3542:3393)

Am dritte Spieltag erwartete die 1. Mannschaft das Favoritenteam für die 2. Bundesliga aus Zeil. Von Beginn an standen sie enorm unter Druck, da die Heimmannschaft stark aufspielte. Zu Beginn spielten Daniel Tepsa (604 Holz - 0 MP) und Kevin Protzmann (540 Holz - 0 MP) für den KVR und konnten ihren Gegnern am Ende leider keine Mannschaftspunkte abnehmen, da diese mit starken Ergebnissen über der 600er Marke glänzten. In der Mitte spielten anschließend Nico Günther (527 Holz - 0 MP) und Mike Lauersdorf (563 Holz - 0 MP). Auch hier konnten keine Punkte erspielt werden, da ihre Gegner in den einzelnen Sätzen nicht viel, aber trotzdem stärker als die beiden KVR Akteure agierten. Die Schlusspaarung versuchte nochmal das Ergebnis ein wenig ansehnlicher zu gestalten. Christian Kunkel (555 Holz - 0 MP) musste leider aufgrund von 11 fehlenden Holz seinen Mannschaftspunkt abgeben. Sein Partner Stevo Vujakovic (604 Holz) konnte gegen seinen Kontrahenten aus Zeil aber gewinnen und so einen Mannschaftpunkt erspielen.

SG Obernburg/Haibach 1 - KV Rothenbergen 2 8 : 0 (3647:3207)

Die zweite Mannschaft musste am Samstagnachmittag zu der starken Spielgemeinschaft aus Oberburg/Haibach und kam leider dort deutlich unter die Räder. Von Beginn an kam man dem Gegner nicht hinterher. Stefan Stehl (535 Holz) und Alexander Zeitz (568 Holz) konnten ihre Gegner nicht halten und so gab es nach der Startpaarung schon einen Rückstand von 0:2. Die Mittelpaarung um Thomas Betz (543 Holz) und Lukas Schmick (510 Holz) konnten auch hier nichts ausrichten, da ihre Kontrahenten sehr stabil und konstant stark aufspielten. Leider konnte auch die Schlussachse das Ergebnis nicht noch ein wenig aufbessern, denn Ralf Habermann (508 Holz) und Matthias Jung (543 Holz) konnten den Spielern aus Obernburg/Haibach leider nichts klares entgegensetzen und so kam es am Ende leider zu dieser deutlichen Niederlage.

KV Rothenbergen 3 - Einigkeit Nilkheim 1 1650:1650

Die dritte Mannschaft schaffte etwas, was im Kegeln relativ selten vorkommt. Sie erspielten sich am Ende ein Unentschieden. In der Startpaarung spielten das Mutter-Sohn-Paar Anna (437 Holz) und Uwe (399 Holz) auf der Platte und konnten sich mit ihren Ergebnissen einen Vorsprung von 60 Holz herausspielen. Die Schlusspaarung um Berthold Fischer (441 Holz) und Hans Hofmann (373 Holz) kam nochmal mächtig unter Druck, den die Gegner aus Nilkheim kamen Holz um Holz heran. Doch in der letzten Kugel konnten der Gegner nicht überzeugen und musste seine Aufholjagd mit einem Spielgleichstand beenden. So mussten sich beide Teams die Spielpunkte am Ende teilen.

KV Rothenbergen 4 - SKG Bad Soden Salmünster 1598:1529

Die vierte Mannschaft spielte am Samstag gegen Salmünster und erlebte einen tollen und erfolgreichen Nachmittag. Von Beginn an konnte ein Vorsprung herausgespielt werden. David Sauter (334 Holz) und André Hergert (414 Holz) konnten insgesamt 62 Holz herausspielen. Dies tat ihnen die Schlusspaarung ebenfalls nach und so erspielten sich Marcel Scholz (394 Holz) und Emily Krieg mit der Tagesbestleitung von 456 Holz einen klaren Sieg am Ende des Tages. Die Freude nach 2 Spieltagen und 4:0 Punkten ist riesengroß und macht Lust auf mehr.   

s3 Mannschaft4
Die Sieger der 4. Mannschaft: v.l. André Hergert, Marcel Scholz, Emily Krieg und David Sauter

2. Spieltag DKBC und 1. Spieltag in Hessen

KV Rothenbergen 1 - FSV Erlangen-Bruck  2 : 6 (3362:3506)

Am zweiten Spieltag in der 2. Bundeliga Mitte stand eigentlich unter dem Motto, die Spielpunkte nach Hause zu holen. Doch leider wurde am Ende nichts daraus, denn fast alle KVR Kegler spielten unter ihren Erwartungen. Zu Beginn standen Kevin Protzmann (549 - 0 MP) und Daniel Tepsa (623 - 1 MP) auf der Platte und es wurde leider nur ein Unentschieden nach Mannschaftspunkten. In der Mittelpaarung kamen Mike Lauersdorf (556 - 0 MP) und Nico Günther (528 - 0 MP) zum Einsatz. Leider fanden beide nicht zu ihrem Spiel, was ihre Gegner leider gnadenlos ausnutzten. Die Schlussspieler Christian Kunkel/Alexander Schumann (523 - 0 MP) und Stevo Vujakovic (583 - 1 MP) ließen nochmals Hoffnung aufkeimen, aber am Ende konnten die Erlanger wieder Boden gut machen und den herausgespielten Vorsprung halten.


KV Rothenbergen 2 - FTV 1860 Frankfurt 1 8 : 0 (3307:3080)

Die zweite Mannschaft hatte ihren 1. Spieltag in der neuen Saison. Und hier lief es deutlich besser. Alle Spieler des KVR holten ihre Mannschaftspunkte und konnten für einen super Saisonstart sorgen. In der Startpaarung spielten Thomas Betz (560 Holz) und Stefan Stehle (559 Holz). Beide ließen ihren Gegnern, genau wie die Mittelpaarung, bestehend aus Dennis Heinen (538 Holz) und Niklas Sperzel (522 Holz) keine Gelegenheit, am Ende die Mannschaftspunkte zu entführen. Die letzten beiden Akteure waren dann Matthias Jung (566 Holz) und Ralf Habermann ( 562 Holz). Auch hier gab es zur Freude des KVRs nichts für die Gegner zu holen und so konnte am Schluss ein Ergebnis mit einer reinen Weste. 


SG Strietwald 1 - KV Rothenbergen 3 1772:1550

Die dritte Mannschaft spielte in Strietwald und musste am Ende der Partie leider feststellen, dass die Strietwalder an diesem Tag einfach besser waren. Zu Beginn stand das Ehepaar Breidenbach auf der Bahn. Anna Breidenbach spielte starke 383 Holz und ihr Ehemann Horst musste leider nach 50 Kugeln verletzungsbedingt aufgeben und konnte mit 216 Holz leider nur die Hälfte seines bis dahin starken Ergebnisses einbringen. In der Schlusspaarung gingen Berthold Fischer (429 Holz) und Uwe Breidenbach (411 Holz), Sohn von Anna und Horst, auf Kegeljagd, konnten aber am Ende das Ruder Richtung Sieg nicht mehr herumreißen.

SG Strietwald 2 - KV Rothenbergen 4 1595:1614

Die vierte Mannschaft musste wie die 3. Mannschaft am Samstagnachmittag in Strietwald antreten. Es wurde ein spannender und erfolgreichen Nachmittag. In der Startpaarung spielten André Hergert (429 Holz) und Ben Luca Cmira (340 Holz). Beiden konnten zwar ein gutes Ergebnis spielen aber sie mussten einen Rückstand von 14 Holz hinnehmen. Doch das ließen die Schlussspieler um Lukas Schmick (392 Holz) und der Tagesbeste Erwin Rupp (453 Holz) nicht so stehen und holten sich am Ende den Gesamtsieg und die ersten beiden Punkte für das Team 4 des KVR. 

 

s2 Mannschaft2
Die siegreiche 2. Mannschaft:
v.l.: Alex Zeitz, Holger Kroll, Stefan Stehle, Matthias Jung, Thomas Betz, Niklas Sperzel und Ralf Habermann

Spannung pur bis zur allerletzten Kugel und am Ende den Sieg geholt

Endlich geht es wieder los und die Kugel rollen wieder. Am vergangenen Wochenende fand der Start in die neue Zweitligasaison statt. Der KV Rothenbergen hatte das bayrische Team um Rot-Weiß Hirschau zu Gast. Von Beginn an war richtig Lust und Kegellaune zu spüren. Daniel Tepsa (624 Holz - 1 MP) konnte gegen seinen Kontrahenten klar punkten. Sein Kegelkamera Kevin Protzmann spielte mit 589 Holz auch ein sehr gutes Ergebnis, konnte sich aber am Ende gegen seinen Kontrahenten leider nicht durchsetzen. Damit ging die erste Paarung unentschieden von den Bahnen hatten aber einen Vorsprung in der Gesamtholzzahl. Die Mittelpaarung um Stefan Stehle und Nico Günther versuchten ebenfalls gegen starke Kontrahenten zu punkten. Nico Günther gelang dies sehr gut. Er erzielte mit 632 Holz die Tagesbestleistung und konnte seinen Mannschaftpunkt holen. Stefan Stehle tat sich anfangs ein wenig schwer, konnte aber am Ende wieder Holz auf seinen Gegner gutmachen. Leider reichte es am Ende dann nicht zum Mannschaftspunkt, sodass auch die Mittelpaarung mit einem Unentschieden von den Bahnen ging. Nun musste die Schlusspaarung für eine Entscheidung sorgen. Stevo Vujakovic und Alexander Schumann begannen sehr stark und konnten die zwischenzeitliche Führung herausspielen. Nach der Hälfte der Schlusspaarung drehte sich das Blatt und die Gegner holten mehr und mehr auf. Mit den letzten 5 Kugeln des Spiels konnte Stevo Vujakovic sein Ruder wieder herumreißen und seinen Mannschaftpunkt holen. Er spielte am Ende 574 Holz. Sein Partner Alexander Schumann lieferte sich mit seinem Gegner einen großen Schlagabtausch. Es ging hin und her. Mal führte Schumann, mal sein Gegner. Leider brachten die letzten 5 Kugeln für ihn genau das Gegenteil im Vergleich zu Vujakovic. Er konnte seinen Mannschaftpunkt leider knapp am Ende nicht holen. Aber das machte nichts. Am Ende konnte ein Heimsieg gefeiert werden. Es bleibt die große Hoffnung, dass der Kegelsport dieses Jahr ohne Unterbrechung und Saisonabbruch durchgeführt werden kann.

s1 Mannschaft1

Auf dem Bild:

hintere Reihe von Links: Alexander Schumann, Thomas Betz, Daniel Tepsa und Stevo Vujakovic
vordere Reihe von links: Dennis Heinen, Kevin Protzmann, Nico Günther und Stefan Stehle

Die Weltelite zu Gast in Rothenbergen

Wenn es auf der Welt eine Mannschaft im Kegelsport gibt, welche schon alles gewonnen hat, was es im Sportkegeln zu gewinnen gibt, dann ist das das Weltklasseteam der SKV Rot Weiß Zerbst. Amtierender Deutscher Meister, Pokalsieger, Champions-League-Sieger und Weltpokalsieger steht aktuell in ihrer Vita. Das ist in Rothenbergen natürlich ein absolutes Highlight. Auch wenn man keine Chance hat, wollte man diese nutzen. Das Vorbereitungsspiel auf die kommende Saison, welche in 2 Wochen starten wird wurde am Ende ein sehr schöner und interessanter Wettkampf. Nachdem die Zerbster direkt aus einen anstrengenden Trainingslager nach Gründau anreisten taten die Rothenberger Kegelr ihr bestes, um die Weltelite zumindest ein wenig zu ärgern. Am Ende muss man sagen, dass man sich gut aus der Affäre ziehen konnte. Denn mit dem serbischen Weltmeister Daniel Tepsa (637 Holz - 2,5 Punkte) in den Reihen der Gründauer ist immer zu rechnen. Dieser konnte seinen Gegner, Freund und Nationalmannschaftskollegen Robert Emjesi  (624 Holz - 1,5 Punkte) schlagen und einen verdienten Mannschaftspunkt holen. Schwerer fiel es Christian Kunkel, der mit seinen 585 Holz und 1 Punkt ein tolles Ergebnis spielte aber gegen seinen Kontrahenten Christian Wilke, der 623 Holz erspielte, am Ende dann keine Chance hatte, den zweiten Mannschaftspunkt zu holen. In der Mittelpaarung spielten für den KV Rothenbergen Stevo Vujakovic und Nico Günther. Vujakovic (557 -0 Punkte) spielte gegen den wie Wilke ebenfalls deutschen Nationalspieler Dominik Kunze (617 Holz - 4 Punkte) und konnte am Ende leider nichts ausrichten. Auch Nico Günther (553 Holz - 0 Punkte) erwischte keinen guten Tag und ging gegen Daniel Aubelj (645 Holz - 4 Punkte) verdient baden. In der Schlusspaarung gaben Stefan Stehle und Kevin Protzmann nochmal alles für den KVR. Doch auch hier hatten beide leider das Nachsehen. Stehle (564 Holz -0 Punkte) musste seinen Gegner und ebenfalls deutschen Nationalspieler Timo Hoffmann (640 Holz - 4 Punkte) ziehen lassen. Kevin Prozmann, der mit 598 Holz das beste Tagesergebnis für die Gründauer erzielte, konnte gegen der amtierenden Weltmeister aus Serbien, Igor Kovacic (634 Holz - 3 Punkte) leider am Ende nichts ausrichten. Die Zerbster kamen mit 7 Keglern aus dem Trainingslager nach Rothenbergen. Die Gründauer hatten 8 Spieler aufzubieten. Dennis Heinen nahm es mit dem deutschen Nationalspieler Jürgen Pointinger auf und musste am Ende leider auch feststellen, dass selbst ein hartes Trainingslager nicht ausreicht, um solche Spieler kleinzukriegen. Heinen spielte mit 564 Holz zwar ein gutes Ergebnis, konnte aber dem mit 607 Holz am Ende spielenden Zerbster nichts abnehmen. Ein besonderes Highlight war am Ende das Spiel unseres verdienten Keglers Nedjo Vujakovic. Er absolvierte sein letztes Spiel für den KVR und durfte noch einmal gegen seinen Zerbster Freund Timo Hoffmann das Duell suchen. Nedjo Vujakovic kehrt zurück zu seinem ehemaligen Kegelclub nach Hanau, wo er in der nächsten Saison die Kegelschuhe schnüren wird. Der KVR bedankt sich bei seinem „Beste wo gibt’s!“ und wünscht ihm das allerbeste bei seinem alten und neuen Verein.
Es war ein toller Wettkampf, der wieder einmal gezeigt hat, was so alles möglich ist und was die Bahnen so hergeben können. Der KVR wünscht seinem Teams einen baldigen tollen Start in die neue Runde mit vielen tollen und erfolgreichen Ergebnissen.

vorbereitung zerbst

Anbei das Gruppenbild dieses Tages:

Hintere Reihe von Links: Stevo Vujakovic, Dennis Heinen, Kevin Protzmann, Daniel Tepsa, Nico Günther, Daniel Aubelj, Timo Hoffmann und Dominik Kunze

Vordere Reihe von Links: Jürgen Pointinger, Christian Wilke, Robert Emjesi , Nedjo Vujakovic und Igor Kovacic

Hier finden Sie alle Presseartikel der kurzen Saison 20/21

Rund um die Spieler

Ergebnisdienst

KVR Archiv

Login

Scroll to top