• Orstpokal_2018

    1. Orstpokalturnier 2018 - Sieger Germania Rothenbergen

  • Zerbst_KVR_2019_2

    Rückspielansprache: Rot Weiß Zerbst gegen KVR 2019

  • Discokegeln

    Discokegeln - Interesse?: 06051-12830

  • JugendEinzel
  • KVR_Zerbst_2018_2

    KVR gegen Rot Weiß Zerbst 2018 - Einspielen

  • Bahn1
  • Bahn2
  • Zerbst_KVR_2019

    Rückspiel: Rot Weiß Zerbst gegen KVR 2019

  • Guenther_Aktion
  • Letzter_Spieltag_18_19

    Letzter Spieltag der Saison 2018/19 - Meisterfeiern

  • KegelbahnKVR

    Die Kegelbahn des KV Rothenbergen - Ein Schmuckstück

  • KVR_Zerbst_2018_1

    KVR gegen Rot Weiß Zerbst - David gegen Goliath

  • Bahn3
  • JugendMannschaft

Presse Saison 19/20

  • 16. Spieltag 19/20

    16. Spieltag

  • 15. Spieltag 19/20

    15. Spieltag

  • 14. Spieltag 19/20

    14. Spieltag

  • 13.Spiletag 19/20

    13. Spieltag

  • 12.Spieltag

    12. Spieltag

  • Sportlerehrung

    Sportlerehrung für das Jahr 2019

  • 11. Spieltag1920

    11. Spieltag

  • EST_2019

    Erich-Schmidt-Tunrier 2019

  • 9. Spieltag 19/20

    9. Spieltag

  • 8. Spieltag 19/20

    8. Spieltag

  • 7. Spieltag 19/20

    7. Spieltag

  • 1. Jugendspieltag19/20

    1. Jugendspieltag

  • 6. Spieltag

    6. Spieltag

  • 5. Spieltag

    5. Spieltag

  • 4. Spieltag

    4. Spieltag

  • 3. Spieltag 19/20

    3. Spieltag

  • 2. Spieltag

    2. Spieltag

  • 1. Spieltag

    1. Spieltag

Spielpläne unserer Mannschaften:

Allgemeiner Rahmenspielplan Saison 2019/20

Hier eine Übersicht und die aktuellen Spielpläne über die am Spielbetrieb teilnehmenden Mannschaften:

1. Mannschaft: Hessenliga (120 Wurf)
2. Mannschaft: Regionalliga (120 Wurf)
3. Mannschaft: Bezirksliga (100 Wurf)
4. Mannschaft: Bezirk 2 - B-Liga 3 MIX (100 Wurf)

Jugend: U10 und U14 Jugend - Privatrunde (100 Wurf)

16. Spieltag der Saison 19/20

Blau Gelb Wiesbaden 1 - KV Rothenbergen 1 - 1 : 7 (3222:3295)

Die erste Mannschaft spielte am Sonntagmittag bei Blau Gelb Wiesbaden. Von Beginn an wollten die Gründauer die Nase vorn haben, um auf alles kommende gelassener reagieren zu können. Dennis Heinen (514 - 1 MP) und Stevo Vujakovic (594 - 1 MP) taten dafür alles und konnten eine klare Führung für den KVR erkegeln. In der Mittelachse wurden auch schnell klare Fronten geschaffen. Nedjo Vujakovic (568 - 1 MP) und sein Spielpartner Kevin Protzmann (526 - 1 MP) entschieden ihre Duelle für sich und bauten die Zwischenzeitliche Führung auf 4:0 aus. In der Schlusspaarung mussten nur noch Christian Kunkel und Floian Schulz bestehen, um den Sieg zur erringen. Dies taten sie auch. Kunkel verlor mit 543 Holz nur knapp seinen Mannschaftpunkt und Schulz gewann im Gegenzug knapp seinen Mannschaftspunkt. Somit war das 5:1 perfekt und durch das höhere Gesamtergebnis konnten zwei weitere Mannschaftpunkte gewonnen werden.


Dreieck Damm 1 - KV Rothenbergen 2 - 2 : 6 (3167:3180)

Die zweite Mannschaft hatte am Samstagnachmittag in Aschaffenburg Damm ein schweres Auswärtsspiel zu bestehen. Die Startpaarung um Thomas Betz (542 - 1 MP) und Nico Günther (558 - 1 MP) konnten ihren Gegnern aus Damm gut kontrollieren und holten die Mannschaftspunkte für die Gründauer. Die Mittelpaarung Ralf Habermann (464 - 0 MP) und Thomas Wacker (523 - 0 MP) hatten große Probleme mit der Bahn und kamen nicht richtig in ihr Spiel hinein. Dies nutzten die Hausherren eiskalt aus und glichen im Ergebnis aus. Die Schlusspaarung musste nun alles in die Waagschale werfen, um das Rider wieder zugunsten des KVR herumreißen zu können. Und das taten sie auch. In einem extrem spannenden Schlussspiel entschieden die letzten 20 Wurf über Sieg und Niederlage. Alexander Zeitz (531 - 1 MP) und Alexander Schumann (561 - 1 MP) taten dies mit Bravour und führten die zweite Garde des KVR wieder zurück auf die Siegerstraße. Am Ende stand zwar ein 6:2 aus Sicht der Gründauer. Doch das Ergebnis spiegelte nicht die nervenaufreibende Spannung des Spieles wieder.


KV Rothenbergen 3 - FC Laufach 1- 1738:1809

Die dritte Mannschaft wollte stand gegen den starken zweitplatzierten der Bezirksliga auf der Platte. Diese setzten die Gründauer von Beginn an unter Druck, den Niklas Sperzel (446 Holz) und André Hergert (409 Holz) trotz ihrer guten Resultate nichts entgegensetzen konnten. Der KVR 3 geriet nach der Startpaarung leider mit 64 Holz in Rückstand. Die Schlusspaarung um Matthias Jung (436 Holz) und Patrick Kraus (447 Holz) hatte es sehr schwer und konnten die verlorenen gegangenen Holz leider nicht mehr zurückholen. So gingen die Spielpunkte am Ende doch nach Laufach.


KV Rothenbergen 4 - SV Steinbach 1 - 1439:1639

Die vierte Mannschaft spielte im Anschluss an das dritte KVR Team. In der Startachse hatten Claudia Holtmann (317 Holz) und Emily Krieg (412 Holz) einen schweren Stand, denn ihre Gegner aus Steinbach ließen nicht locker und erkämpften sich einen Vorsprung nach der Hälfte des Spieles von 75 Holz. Die Gäste wurden immer stärker und so mussten Udo Skupin (349 Holz) und Daniel Holtmann (361 Holz) am Ende leider neidlos anerkennen, dass die Mannschaft aus Steinbach dieses Mal stärker war.

Für Rothenbergen spielte: Krieg (412), C. Holtmann (317), D.Holtmann (361), Skupin (349)

15. Spieltag der Saison 19/20

KV Rothenbergen 1 - KK Tomislav 1- 7 : 1 (3458:3258)

Am Samstagvormittag spielte die erste Riege des KVR gegen Tomislav. Von Beginn an hing die Latte extrem hoch, denn Stevo Vujakovic setzte mit 629 Holz und einem Mannschaftspunkt eine starke Duftmarke. Sein Spielpartner Dennis Heinen, der mit 587 Holz (1 MP) ebenfalls seinem Gegner nicht den Hauch einer Chance ließ, rundete die Startpaarung sehr gut ab. Die Mittelpaarung lief ein wenig spannender ab. Nedjo Vujakovic (549 - 1 MP) und Kevin Protzmann (571 - 1 MP) holten ebenfalls ihre Mannschaftspunkte, obwohl die Duelle jeweils unentschieden ausgingen aber die Mannschaftspunkte aufgrund der besseren Gesamtergebnisse zugunsten der KVR-Akteure gewertet wurden. Die Schlusspaarung um Florian Schulz (562 - 1 MP) und Florian Kraus (560 - 0 MP) spielten sehr ausgeglichen und konnten den erfolgreichen Nachmittag abschließen und die Punkte nach Hause holen.

KV Rothenbergen 2 - FC Oberafferbach 1- 6 : 2 (3337 : 3288)

Die zweite Mannschaft hatte ein Spitzenspiel vor der Brust. Es gab in den letzten Jahren immer sehr spannende Spiele zwischen Obberafferbach und Rothenbergen, die meist immer nur knappe Siege einer der beiden Mannschaften am Ende hatten. Und auch dieses Mal verlief der Start ausgeglichen. Christian Kunkel (572 - 0 MP) hatte es mit einem bärenstarken Gegner zu tun und konnte am Ende seinen Mannschaftspunkt leider nicht holen. Auch sein Partner Nico Günther, der mit 608 Holz sehr stark spielte, musste kämpfen, konnte aber am Ende seinen Mannschaftpunkt holen. So fand eine Punkteteilung nach der Startpaarung statt. In der Mittelachse spielten Thomas Betz (566 - 1 MP) und Thomas Wacker (523 - 1 MP) und konnten ihren Gegnern in spannenden Duellen die Mannschaftspunkte abnehmen. So zeichnete sich vor der Schlusspaarung schon eine positive Tendenz ab, die dann Alexander Schuhmann (560 -1 MP) und Patrick Kraus (508 - 0 MP) am Ende bestätigen und den Sieg und die beiden Spielpunkte nach Rothenbergen holen konnten.

Bfr. Elsenfeld 1 - KV Rothenbergen 3 - 1578 : 1628

Die dritte Mannschaft hatte ebenfalls ein sehr wichtiges Spiel vor der Brust. Es ging gegen den direkten Kontrahenten aus Elsenfels und gegen einen drohenden Abstiegsplatz in der Bezirksliga.
Daher war von Beginn an Feuer und Einsatzwille bei der KVR-Crew zu spüren. Niklas Sperzel (404 Holz) und André Hergert (411 Holz) konnten sich beide gegen ihre Gegner durchsetzen und holten einen Vorsprung von 52 Holz heraus. Die Schlussspieler Matthias Jung (430 Holz) und Karl-Martin Schröder (383 Holz) mussten noch einmal alles geben, bevor sie dann am Ende doch recht klar gemeinsam jubelnd über die „Ziellinie“ laufen konnten und die Spielpunkte aus Elsenfeld entführen durften.


SG Neuenh./Freigericht 4  - KV Rothenbergen 4 - 1810:1520

Die vierte Mannschaft trug am 15 Spieltag ein Derby aus. Von Beginn an ging es hin und her. Alexander Zeitz, der mit seinen 430 Holz den Tagesbestwert erreichte spielte mit seinem Partner Lukas Schmick (363 Holz) einen knappen Vorsprung von 16 Holz heraus. Die Endpaarung hatte leider nicht viel Glück und so mussten sich Marcel Scholz (290 Holz) und Ben Luca Cmira (327 Holz) am Ende leider doch noch geschlagen geben und die Spielpunkte in Neuenhasslau zurücklassen.

 

s15 Nico Günther
Stevo Vujakovic und NIco Günther (Bild) schafften
am 15 Spieltag jeweils ein Ergebnis über 600 Holz.

14. Spieltag der Saison 19/20

FTV 1860 Frankfurt 1 - KV Rothenbergen 1 - 2 : 6 (3036:3116)

Die erste Mannschaft war in ihrem 7. Auswärtsspiel diese Saison bei der FTV Frankfurt zu Gast. Von Beginn an konnten die KVR Akteure auf der 6-Bahn-Anlage den Ton angeben. Stevo Vujakovic (531 - 1 MP), Dennis Heinen (531 - 1 MP) und Nedjo Vujakovic (507 - 1 MP) brachten ihr Team klar in Front und auch in der Gesamtholzzahl hatte man sich mit 84 Holz einen Vorsprung herausgearbeitet. Das Schlusstrio um Schulz/Protzmann (479 - 0 MP), Florian Kraus (548 - 1 MP) und Christian Kunkel (520 - 0 MP) spielten sehr konzentriert, konnten aber leider nicht an das Gesamtergebnis des Starttrios anknüpfen. Trotzdem stand am Ende ein klarer Auswärtssieg zu Buche.

SKV Höchst 1 - KV Rothenbergen 2 - 3,5 : 4,5 (3097:3106)

Die zweite Mannschaft musste am 14. Spieltag auf ihren Stammspieler Patrick Kraus verzichten. Dafür rückte Karl Martin Schröder (495 - 0 MP) ins Team. Dieser vertrat ihn mit seinen Partner Thomas Betz (495 - 0,5 MP) recht gut und so stand ein ausgeglichenes Ergebnis nach einem Drittel des Spieles zu Buche. In der Mittelpaarung traten Ralf Habermann (471 - 0 MP) und Thomas Wacker (549 - 1 MP) für den KVR an und hielten das Spiel wurde durch deren geteilte Mannschaftpunkte das Spiel weiter offen gehalten. Nun mussten die Schlussspieler ran. Alexander Schumann tat dies mit 575 Holz und einem gewonnen Mannschaftpunkt sehr gut, wohingegen sein Partner Nico Günther (521 - 0 MP) weniger Glück hatte. Doch bis 3 Wurf vor Spielende führte Höchst noch in der Gesamtholzzahl und das Spiel war eigentlich verloren. Doch Schumann spielte eine 9 und konnte mit seinen weiteren beiden Würfen einen Gesamtvorsprung von 9 Holz herausspielen. Dadurch wanderten die beiden Mannschaftspunkte für die Gesamtholzwertung zum KVR und der knappe Sieg von 4,5 zu 3,5 war perfekt.

KV Rothenbergen 3 - Alle Neun Schweinheim 1- 1760:1728

Die dritte Mannschaft wollte unbedingt ihr Heimspiel gewinnen. Die Startpaarung um Erwin Rupp (427 Holz) und Niklas Sperzel (423 Holz) legten dafür einen hervorragenden Grundstein, denn ein Vorsprung von 47 Holz stand nach der Hälfte aller gespielten Kugeln zu Buche. Die Schlusspaarung hatte es mit bärenstarken Gegnern zu tun, aber André Hergert hielt mit seinen überragenden 468 Holz stark mit und auch sein Partner Matthias Jung konnte mit 442 Holz seinem Gegner klar Paroli bieten und so konnten die Gegner aus Schweinheim den Vorsprung des KVR nur geringfügig schmelzen lassen. Die beiden Spielpunkte blieben in Rothenbergen.

KV Rothenbergen 4 - Alle Neun Schweinheim 2 - 1553:1636

Die vierte Mannschaft spielte im Anschluss an die dritte Riege und hatte es mit der zweiten Mannschaft der Scheinheimer zu tun. Von Beginn an übten die Schweinheimer starken Druck auf das KVR-Team aus. Emily Krieg erspielte mit 438 ein hervorragendes Ergebnis und ihr Spielpartnerin Claudia Holtmann, konnte mit 340 Holz ebenfalls ein respektable Ergebnis erzielen. Doch leider mussten Sie einen Gesamtrückstand von 42 Holz hinnehmen. Die Schlusspaarung spielte sehr ausgeglichen. Marco Holtmann (397 Holz) und Udo Skupin (378 Holz) musste leider beide ihren Gegnern ein paar Holz überlassen. Dadurch mussten sie leider die beiden Spielpunkte den Schweinheimern überlassen.

13. Spieltag der Saison 19/20

KV Rothenbergen 1 - TuS/SKC Griesheim 1 - 7,5 : 0,5 (3398:3121)

Am Samstagvormittag spielte die erste Riege des KVR gegen Griesheim. Von Beginn an setze der KVR Ausrufezeichen. Dennis Heinen (551 - 1 MP) und Stevo Vujakovic (612 - 1 MP) spielten ihre Gegner förmlich an die Wand und Stevo Vujakovic spielte mit seinen 612 Holz ein überragendes Ergebnis. Anschließend ging sein Vater Nedjo auf die Bahnen und tat es seinem Sohn gleich. Ihm fehlten mit 609 Holz und einem gewonnen Mannschaftspunkt nur drei Holz auf seinen Nachwuchs. Nedjos Partner auf der Bahn war Kevin Protzmann, der mit 547 Holz auch seinen Mannschaftpunkt holte. Die Endpaarung um Christian Kunkel (533 - 0,5 MP) und Florian Schulz (546 - 1 MP) konnten ebenfalls erfolgreich spielen und so ging am Ende das Spiel ganz klar zu Gunsten des KVR aus.


KV Rothenbergen 2 - DJK Blau-Weiß Münster 1 - 6 : 2 (3265 : 3173)

Die zweite Mannschaft hatte ein Spitzenspiel vor der Brust. Es musste gewonnen werden, um oben weiter mitspielen zu können. Zu Beginn kamen Thomas Betz (552 - 1 MP) und Nico Günther (530 - 0 MP) zum Einsatz. Die Partie war zu diesem Zeitpunkt sehr ausgeglichen, wobei Münster in der Gesamtholzwertung zu diesem Zeitpunkt noch in Führung lag. Doch die Mittelpaarung um Patrick Kraus (554 - 1 MP) und Thomas Wacker (577 - 1 MP) drehten das Blatt nun um und konnten auch in der Gesamtholzstatistik einen großen Vorsprung herausspielen. Die Schlusspaarung spielte dann wieder unentschieden, wie auch schon die Startpaarung aber Alexander Zeitz (541 - 1 MP) und Alexander Schumann (511 - 0 MP) holten die 2 Siegpunkte dann nach Hause.


SG Sulzbach-Niedernberg 1 - KV Rothenbergen 3 - 1803 : 1648

Die dritte Mannschaft spielte am Samstagnachmittag gegen den Tabellenführer aus Sulzbach. Von Beginn an dominierten die Hausherren das Geschehen und so konnten Niklas Sperzel (404 Holz) und André Hergert (403 Holz) den Rückstand von 104 Holz nach ihrem Spieleinsatz nur noch neidlos anerkennen. Die Schlusspaarung hatte es ebenfalls sehr schwer. Matthias Jung (424 Holz) und Karl-Martin Schröder (417 Holz) konnten mit ihren Gegner nur zum Teil mithalten aber in den entscheidenden Phasen des Wettkampfes nicht mithalten. So gingen die Spielpunkte leider auf das Konto von Sulzbach/Niedernberg.


SG Sulzbach-Niedernberg 3  - KV Rothenbergen 4 - 1810:1520

Auch die vierte Mannschaft des KVR musste gegen Sulzbach antreten und hatte, wie auch die dritte Mannschaft einen Tabellenführer vor der Brust. Die Gastgeber kamen schwer ins Spiel, denn Claudia Holtmann (368 Holz) und ihr Sohn Marco (369 Holz)  hielten stark dagegen. Der Rückstand des KVR betrug nur 15 Holz. Die Schlusspaarung der Rothenbergen Kegler tat sich aber leider schwerer und so konnten Udo Skupin (347 Holz) und Lukas Schmick (298 Holz) mit ihren Gegnern nicht mehr mithalten und verloren leider den Anschluss. Auch hier blieben am Ende die beiden Spielpunkte bei den Gastgebern.  

s13 Nedjo Stevo Vujakovic
Nedjo und Stevo Vujakovic mit zwei hervorragenden
Ergebnissen am 13. Spieltag

12. Spieltag der Saison 2019/20

SKG Gräfenhausen 1 - KV Rothenbergen 1 - 6 : 2 (3415:3288)

Die erste Mannschaft erlebte ein gefühlsmäßiges auf und ab. Die Startpaarung um das Duo Florian Kraus/Christian Kunkel (516 Holz - 0 MP) und Nedjo Vujakovic (545 Holz - 0 MP) konnten nichts gegen ihre Kontrahenten ausrichten. Die Mittelpaarung hingegen spielte sehr ausgeglichen und so konnten Kevin Protzmann (556 Holz - 1 MP) und Dennis Heinen (558 Holz - 1 MP) die nötigen Ausgleichspunkte holen. Doch die Schlusspaarung hatte am Samstagnachmittag kein Glück. Stevo Vujakovic scheiterte mit seinen 551 Holz nur knapp und auch Florian Schulz gab mit 562 Holz nur wegen dessen schlechteren Ergebnisses seinen Mannschaftspunkt ab. Im Rennen um den Spitzenplatz in der Hessenliga bleibt es aber weiterhin eng und spannend.

KSC Hainstadt 2 - KV Rothenbergen 2 - 1,5 : 6,5 (3323:3483)

Mit einer starken Mannschaftleistung konnte auch die zweite Mannschaft das zweite Auswärtsspiel in Folge für sich entscheiden. Von Beginn an konnten die KVR Akteure überzeugen. Patrick Kraus startete mit 580 sehr stark musste seinen Mannschaftspunkt aber knapp seinem Gegner überlassen. Thomas Betz (577 Holz -1 MP) konnte diesen aber holen und seinen Gegner klar bezwingen. Die Mittelpaarung machte dann aber alles klar. Thomas Wacker (597 Holz - 1 MP) und Ralf Habermann (551 Holz - 1 MP) ließen nichts anbrennen. Die Schlusspaarung war dann auch sehr gut aufgelegt. Nico Günther (582 Holz - 1 MP) und Alexander Schumann (596 Holz - 0,5 MP) holten weitere Punkte. Auch das Gesamtergebnis war deutlich höher, als das des Gegners, was sich am Ende im Gesamtergebnis positiv ausdrückte.   


KV Rothenbergen 3 - Dreieck Damm 2 - 1773:1682

Die dritte Mannschaft wollte ihre Scharte vom letzten Spieltag ausmerzen und spielte von Anfang an enorm konzentriert mit viel Druck auf den Gegner. André Hergert (417 Holz) und Niklas Sperzel (443 Holz) gingen tatkräftig ans Werk und nahmen ihren Gegnern 22 Holz ab. Die Schlusspaarung hatte überhaupt keine Mühe und spielten ihre Gegner an die Wand. Alexander Zeitz erreichte mit 468 Holz den Tagesbestwert und sein Partner Karl-Martin Schröder hatte mit 445 Holz auch einen starken Tag. Die zwei Gewinnpunkte blieben in Rothenbergen.


KV Rothenbergen 4 - DJK/AN Großostheim 3 - 1422:1507

Die vierte Mannschaft spielte im Anschluss an die dritte Riege und spielte gegen gut aufgelegte Gegner aus Großostheim. Die Startpaarung bestehend aus Lukas Schmick (369 Holz) und die Mutter-Sohn-Paarung Claudia und Marco Holtmann (351 Holz) mussten ihren Gegnern gesamt 59 Holz überlassen. Die Schlusspaarung hatte es sehr schwer und so konnten Udo Skupin (363 Holz) und Marcel Scholz (339 Holz) nicht mehr viel gegen ihre Konkurrenten ausrichten.

11. Spieltag der Saison 19/20

KSC Hainstadt 1 - KV Rothenbergen 1 - 7 : 1 (3536:3392)

Die erste Mannschaft hatte ein schweres Spiel gegen die heimstarken Hainstädter vor der Brust. Von Beginn an machten diese sehr viel Druck und schafften es auch gleich, die Mannschaftspunkte den Rothenbergern Kevin Protzmann (565 Holz) und Florian Kraus (574 Holz) abzunehmen. Die Mittelpaarung um Florian Schulz (581 - 0 MP) und Nedjo Vujakovic (572 - 0 MP) hatten es ebenfalls mit zu starken Heimspielern zu tun, was auch hier zum Verlust der Mannschaftspunkte führte. Nur die Endpaarung hatte es ein wenig leichter. Christian Kunkel (540 - 0 MP) verlor nur wegen 3 Holz Unterschied zu seinem Gegner seinen Mannschaftspunkt. Stevo Vujakovic (560 - 1 MP) hingegen konnte seine Gegner den Mannschaftspunkt abnehmen, was am Ende dann aber trotzdem zu dieser deutlichen Niederlage führte.


SKV Pfungstadt 1 - KV Rothenbergen 2 - 1 : 7 (3207:3404)

Mit einer starken Mannschaft- und einer überragenden Einzelleistung schloss die zweite Mannschaft ihren elften Spieltag am Ende ab. In Pfungstadt starteten Patrick Kraus (560 - 1 MP) und Nico Günther (557 - 1 MP) und konnten sich somit schon einmal zwei Mannschaftspunkte sichern. Dann schlug die Stunde des Thomas Wacker. Er spielte absolut entfesselt auf und beherrschte Gegner und Bahnen, wie noch keiner das vor ihm getan hatte. Er schaffte überragende 653 Holz. Er stellte somit einen neuen Bahnrekord in Pfungstadt und einen neuen Vereinsrekord für den KV Rothenbergen auf. Sein Partner Ralf Habermann (541 Holz) machte es extrem spannend. Mit der letzten Kugel seines Spieles konnte er nach 2:2 Satzpunkten ein Holz mehr im Gesamtergebnis als sein Gegner erspielen, was dann zum Gewinn seines Mannschaftspunktes führte. Die Endpaarung konnte relativ locker aufspielen, da der Vorspung schon sehr deutlich war. Thomas Betz (540 - 1 MP) und Alexander Schumann (553 - 0 MP) brachten dann das Spiel und die zwei Spielpunkte nach Hause. 


KV Rothenbergen 3 - EK Mainaschaff 1 - 1705:1717

Die dritte Mannschaft hatte am Samstagnachmittag ein Heimspiel zu bewältigen. Von Beginn an wurde es sehr eng, denn die Gegner von Niklas Sperzel (435 Holz) und Erwin Rupp (417 Holz) konnten 6 Holz mehr erspielen, was zu einem knappen Rückstand vor der Endpaarung führte. Diese bestand aus Karl-Martin Schröder (425 Holz) und Alexander Zeitz (428 Holz). Leider konnten beide ihre Gegner nicht halten und verloren ihre Duelle nur sehr knapp. Daher ging der elfte Spieltag für die dritte Garde verloren.


s11 Thomas Wacker 653
Thomas Wacker mit neuem Bahnrekord in Pfungstadt und neuem Vereinsrekord des KVR

 

9. Spieltag der Saison 19/20

KV Rothenbergen 1 - Olympia Mörfelden 2 - 6 : 2 (3379:3256)

Der letzte Hinrundenspieltag wurde in Rothenbergen durchgeführt. Die Spiele gegen Mörfelden waren in der letzten Jahren immer von Spannung geprägt, was sich auch dieses Mal wiederholen sollte. In der Startpaarung spielten Florian Kraus (523 - 0 MP) und Kevin Protzmann (564 - 0 MP). Beide konnten gegen Ihre Gegnern keine Punkte holen, was zum zwischenzeitlichen 0:4 (inklusive Gesamtergebnis) führte. Die Mittelpaarung drehte dann aber wieder auf. Der frisch gebackene Papa Dennis Heinen spielte mit viel Endorphinen im Blut überragende 583 Holz und schlug seinen Gegner um Längen. Sein Partner Florian Schulz stand dem im Nichts nach und holte mit 566 und 3 gewonnen Bahnen ebenfalls einen Mannschaftspunkt. Nun war die Partie wieder ausgeglichen und die Endpaarung musste nun dafür sorgen, die komplette Wende zugunsten des KVR zu schaffen. Das taten sie dann auch. Christian Kunkel (566 - 1 MP) und das Vater/Sohn Gespann Nedjo und Stevo Vujakovic (580 - 1 MP) sorgten für klare Verhältnisse was am Ende einen klaren und verdienten 6:2 Erfolg bedeutete. 

KV Rothenbergen 2 - VKH-NWA Ginnheim 1 - 8 : 0 (3352 : 2597)

Die zweite Mannschaft spielte gegen eine Ersatzgeschwächte Ginnheimer Mannschaft und hatte von Beginn an wenig Probleme die Oberhand zu erhalten. Thomas Betz (571 - 1 MP) und Nico Günther (566 - 1 MP) brachten die Gründauer klar in Front. In der Mittelpaarung ging es aber spannenden zu. Ralf Habermann (543) und Thomas Wacker (552) konnten nur jeweils 2 ihrer vier Bahnen für sich entscheiden. Sie konnten dann aber aufgrund ihrer höheren Gesamtergebnisse die Mannschaftspunkte für den KVR holen. Die Schlussspieler konnten dann aber wieder ganz klare Verhältnisse sorgen. Alexander Schumann konnte mit 534 seinen Punkt holen und Patrick Kraus sorgte mit der Tagesbestleistung von 586 Holz für den letzten noch zu vergebenen Mannschaftszähler.

EK Heigenbrücken 2 - KV Rothenbergen 3 - 1831 : 1733

Die dritte Mannschaft spielte am Samstagnachmittag in Heigenbrücken. Die starken Gegner zeigten ihr Können von Beginn an und trotz der starken Ergebnisse von Alexander Zeit (440 Holz) und André Hergert (430 Holz) lag die Startachse nach der ersten Durchgang mit 68 Holz zurück. Die Schlusspaarung um Erwin Rupp (445 Holz) und Karl-Martin Schröder (418 Holz) hatten auch starke Kontrahenten und konnten am Ende leider auch keine Holz mehr auf Heigenbrücken gutmachen.

SKG Bad Soden Salmünster 5 - KV Rothenbergen 4 - 1810:1520

Der Spieltag bot etwas ganz besonderes. Hier spielten Vater Hans Hofmann und Tochter Sabrina Kunkel zusammen. Doch dieses Mal in verschiedenen Teams. Sabrina für Salmünster und Hans für den KVR. Von Beginn an spielten die Gastgeber stark auf und Dominik Dressler (394 Holz) und Hans Hofmann (392 Holz) konnten leider mit ihren Gegner nicht mithalten. Der Rückstand betrug nach der Startpaarung 160 Holz. Die Schlussspieler hatten es auch sehr schwer. Lukas Schmick erreichte 391 Holz und der jüngste im Bunde, Marcel Scholz schaffte trotzdem noch 343 Holz.   

Erich Schmidt Turnier 2019

Am 28./29.12.2019 fand unser alljährliches Erich-Schmid-Gedächtnisturnier statt. 15 Teams traten an, um die Siegerkronen im Einzel, als auch im Teamwettkampf zu holen.

Der KV Rothenbergen gratuliert den Siegern des diesjährigen Turniers und freut sich schon auf das nächste Turnier Ende 2020.

Folgende Ergebnisse wurden am Ende erzielt.

 

Einzelwettbewerb Herren 2019

Platz Name Teamname Volle Abräumen Gesamt
1 Hagenbach Rene Bad S. Salmünster 2 300 170 470
2 Heinemann Denis Hainstadt Haie 313 151 464
3 Bonarius Björn Bad S. Salmünster 1 290 171 461
4 Sinsel Tobias Hainstadt Haie 303 152 455
5 Nedjo Vujakovic Team - Schlappeseppel 303 151 454
6 Röber, Pascal Eintracht Wiesbaden 310 142 452
7 Klüber Thomas Bad S. Salmünster 1 296 153 449
8 Günter Rech Team - Die Rechs 316 131 447
9 Röber, Klaus Eintracht Wiesbaden 279 166 445
10 Hackenberg Ortwin Bad S. Salmünster 3 289 156 445
11 Schwan Stefan Bad S. Salmünster 1 295 146 441
12 Timm Noll Weizenbierfreunde 284 156 440
13 Schlachte, Thomas SG Neuenh./Frei. 1 304 135 439
14 Klüber Daniel Bad S. Salmünster 2 300 133 433
15 Conrad Marvin Bad S. Salmünster 3 301 132 433
16 Winfried Eppert BRM Botzum 301 132 433
17 Lauersdorf Mike Bad S. Salmünster 2 280 150 430
18 Klüber Michael Bad S. Salmünster 1 290 135 425
19 Björn Bonarius Team - Jörg Frech 288 132 420
20 Kevin Protzmann Team - Schlappeseppel 297 123 420
21 Rech Günter Bad S. Salmünster 3 274 137 411
22 Matthias Jung Weizenbierfreunde 286 123 409
23 Günther Grandke BRM Botzum 285 123 408
24 Niklas Sperzel Weizenbierfreunde 278 126 404
25 Günther Reisert BRM Botzum 283 121 404
26 Thoma,Thilo SG Neuenh./Frei. 1 280 122 402
27 Nuhn, Felix Eintracht Wiesbaden 278 123 401
28 Geist, Harald SG Neuenh./Frei. 1 275 124 399
29 Reinhard Nieschewitz BRM Botzum 270 128 398
30 Sinsel Hans Günther Hainstadt Haie 285 112 397
31 Gieron Bruno Bad S. Salmünster 2 278 117 395
32 Rudolph, Gerhard SG Neuenh./Frei. 2 279 115 394
33 Müller, Hans-Martin SG Neuenh./Frei. 2 264 128 392
34 Sinsel Marcel Hainstadt Haie 302 90 392
35 Agricola, Darius Eintracht Wiesbaden 266 124 390
36 Simon, Bernhard SG Neuenh./Frei. 1 266 124 390
37 Kai Maxa Weizenbierfreunde 284 104 388
38 Bonert Sebastian Bad S. Salmünster 3 272 113 385
39 Jörg Frech Team - Jörg Frech 269 103 372
40 Thorsten Rech Team - Die Rechs 273 93 366
41 Koptisch, Volker SG Neuenh./Frei. 2 250 114 364
42 Patrick Rech Team - Die Rechs 260 103 363
43 Julian Tönges Team - Jörg Frech 185 103 288

 

Einzelergebnisse Damen 2019

Platz Name Teamname Volle Abräumen Gesamt
1 Kathrin Grützner Team - Schlappeseppel 316 151 467
2 Garcia Karin Bahamamamas 317 149 466
3 Lehr Sonja Bahamamamas 319 138 457
4 Grob Ingrid Bahamamamas 293 160 453
5 Wedlich, Corinna KSG Hösbach 307 142 449
6 Daniela Kappes KV Florstadt 313 135 448
7 Nadine Frech Team - Die Rechs 300 147 447
8 Imhof, Ivonne KSG Hösbach 279 151 430
9 Nadine Frech Team - Jörg Frech 283 141 424
10 Nicole Rosenau KV Florstadt 296 124 420
11 Daniela Günther KV Florstadt 303 116 419
12 Pamela Dombrowsky KV Florstadt 290 128 418
13 Taubel, Miriam SG Neuenh./Frei. 2 292 126 418
14 Nerlich Uschi Bahamamamas 289 125 414
15 Staab, Silvia KSG Hösbach 281 122 403
16 Conny Reitz-Lauersdorf Team - Schlappeseppel 279 105 384
17 Kudjer, Heike KSG Hösbach 274 88 362

 

Teamwertung Herren 2019

Platz Teamname Gesamt Spieler 1: Holz Spieler 2: Holz Spieler 3: Holz Spieler 4: Holz
1 Bad S. Salmünster 1 1776 Schwan Stefan : 441 Klüber Thomas : 449 Klüber Michael : 425 Bonarius Björn : 461
2 Bad S. Salmünster 2 1728 Gieron Bruno : 395 Klüber Daniel : 433 Lauersdorf Mike : 430 Hagenbach Rene : 470
3 Team - Schlappeseppel 1725 Kevin Protzmann : 420 Conny Reitz-Lauersdorf : 384 Nedjo Vujakovic : 454 Kathrin Grützner : 467
4 Hainstadt Haie 1708 Sinsel Tobias : 455 Sinsel Marcel : 392 Heinemann Denis : 464 Sinsel Hans Günther : 397
5 Eintracht Wiesbaden 1688 Nuhn, Felix : 401 Röber, Klaus : 445 Röber, Pascal : 452 Agricola, Darius : 390
6 Bad S. Salmünster 3 1674 Rech Günter : 411 Hackenberg Ortwin : 445 Conrad Marvin : 433 Bonert Sebastian : 385
7 BRM Botzum 1643 Günther Grandke : 408 Günther Reisert : 404 Reinhard Nieschewitz : 398 Winfried Eppert : 433
8 Weizenbierfreunde 1641 Timm Noll : 440 Kai Maxa : 388 Niklas Sperzel : 404 Matthias Jung : 409
9 SG Neuenh./Frei. 1 1630 Simon, Bernhard : 390 Thoma,Thilo : 402 Schlachte, Thomas : 439 Geist, Harald : 399
10 Team - Die Rechs 1623 Patrick Rech : 363 Thorsten Rech : 366 Nadine Frech : 447 Günter Rech : 447
11 SG Neuenh./Frei. 2 1568 Taubel, Miriam : 418 Koptisch, Volker : 364 Rudolph, Gerhard : 394 Müller, Hans-Martin : 392
12 Team - Jörg Frech 1504 Jörg Frech : 372 Julian Tönges : 288 Nadine Frech : 424 Björn Bonarius : 420

 

Teamwertung Damen

Platz Teamname Gesamt Spielerin 1: Holz Spielerin 2: Holz Spielerin 3: Holz Spielerin 4: Holz
1 Bahamamamas 1790 Nerlich Uschi : 414 Lehr Sonja : 457 Grob Ingrid : 453 Garcia Karin : 466
2 KV Florstadt 1705 Nicole Rosenau : 420 Daniela Günther : 419 Pamela Dombrowsky : 418 Daniela Kappes : 448
3 KSG Hösbach 1644 Kudjer, Heike : 362 Imhof, Ivonne : 430 Staab, Silvia : 403 Wedlich, Corinna : 449

 

Und am Ende noch alle Mannschaften des Erich-Schmidt-Turniers 2019 und die Siegerin der Damen Kathrin Grützner:

 

 

8. Spieltag der Saison 19/20

SG Stockst.-Biebesh. 1 - KV Rothenbergen 1 - 4 : 4 (3311:3313)

Wenn jemand eine Woche vorher gesagt hätte, dass das Spitzenspiel gegen Stockstadt noch dramatischer wird, als das Spiel gegen Wiesbaden, hätte man das ihm nicht geglaubt. Mit der allerletzten Kugel, welche Stevo Vujakovic spielte, konnte das Unentschieden erspielt werden und die Freude war riesengroß. Zu Beginn waren für den KVR Kevin Protzmann (565 - 1 MP) und Florian Kraus (562 - 1 MP) am Start und sicherten eine klare Führung. Die Mittelpaarung tat sich enorm schwer. Alexander Schumann (562 - 0 MP) und Florian Schulz (509 - 0 MP) konnten keine Mannschaftspunkte erspielen. Die Endpaarung war gegen die stark aufspielenden Gegner auch machtlos, aber hier konnte das Glück des Tüchtigeren für sich gewinnen. Christan Kunkel (566 - 0 MP) und  Stevo Vujakovic (549 - 0 MP) konnten wie erwähnt mit der allerletzten Kugel das Gesamtergebnis zu ihren Gunsten drehen und somit das 4:4 erspielen. Das Spiel erwies sich als auch ein würdiges Spitzenspiel.


SVS Griesheim 1 - KV Rothenbergen 2 - 5 : 3 (3286 : 3240)

Die zweite Mannschaft spielte am Samstagnachmittag in Griesheim. Von Beginn an standen die Gründauen stark unter Druck, den Thomas Betz (505 - 0 MP) und Matthias Jung (565 - 1 MP) sehr gut aufnehmen und die Partie sehr ausgeglichen halten konnten. Auch in der Mittelpaarung ließen beide Parteien nicht locker. Thomas Wacker (544 - 1 MP) und Niklas Sperzel (527 - 0 MP) errungen und verloren jeweils einen Mannschaftspunkt. Auch in der Endpaarung spielte sich das gleiche Bild ab. Ralf Habermann (523) musste leider seinen Mannschaftspunkt abgeben, wohingegen Alexander Zeitz mit der Tagesbestleistung von 576 Holz seinen Mannschaftpunkt holte. Doch leider hatte der KVR das schlechtere Gesamtergebnis, was zum Verlust von zwei Mannschaftpunkte und somit zur Niederlage führte.  


KV Rothenbergen 3 - RG Goldbach 1 - 1689:1589

Die dritte Mannschaft spielte Samstagmittag auf den eigenen Bahnen und hatte es wieder mit einem starken Gegner zu tun. In der Startpaarung spielten André Hergert (384 Holz) und Holger Kroll (421 Holz) und mussten ihren Gegnern leider 79 Holz überlassen. Das machte es der Schlusspaarung sehr schwer. Erwin Rupp (413 Holz) und Karl-Martin Schröder (453 Holz) gaben nochmals alles. Doch leider konnten sie die Niederlage am Ende nicht mehr verhindern.


KV Rothenbergen 4 - KC Gemütlichkeit Schaafheim 2 - 1394:1548

Die vierte im Anschluss an die dritte KVR-Riege. Die Startpaarung, welche aus Udo Skupin (301 Holz) und der stark aufgelegten Emily Krieg (426 Holz) bestand, hatte leider das Nachsehen. Sie verloren 36 Holz auf ihre Gegner. Die Schlussspieler hatte es auch mit starken Kontrahenten aus Schaafheim zu tun und so mussten Lukas Schmick (313 Holz) und Ben-Luca Cmira (354 Holz)  die 2 Spielpunkte ihren Gegnern überlassen und den Spieltag leider als verloren hinnehmen.

 

Rund um die Spieler

Ergebnisdienst

KVR Archiv

Login

Scroll to top