• Bahn1
  • Bahn2
  • Zerbst_KVR_2019_2

    Rückspielansprache: Rot Weiß Zerbst gegen KVR 2019

  • Zerbst_KVR_2019

    Rückspiel: Rot Weiß Zerbst gegen KVR 2019

  • KVR_Zerbst_2018_1

    KVR gegen Rot Weiß Zerbst - David gegen Goliath

  • KVR_Zerbst_2018_2

    KVR gegen Rot Weiß Zerbst 2018 - Einspielen

  • Bahn3
  • KegelbahnKVR

    Die Kegelbahn des KV Rothenbergen - Ein Schmuckstück

  • Orstpokal_2018

    1. Orstpokalturnier 2018 - Sieger Germania Rothenbergen

  • Discokegeln

    Discokegeln - Interesse?: 06051-12830

  • Guenther_Aktion
  • Letzter_Spieltag_18_19

    Letzter Spieltag der Saison 2018/19 - Meisterfeiern

Presse Saison 19/20

  • 3. Spieltag 19/20

    3. Spieltag

  • 2. Spieltag

    2. Spieltag

  • 1. Spieltag

    1. Spieltag

Spielpläne unserer Mannschaften:

Allgemeiner Rahmenspielplan Saison 2019/20

Hier eine Übersicht und die aktuellen Spielpläne über die am Spielbetrieb teilnehmenden Mannschaften:

1. Mannschaft: Hessenliga (120 Wurf)
2. Mannschaft: Regionalliga (120 Wurf)
3. Mannschaft: Bezirksliga (100 Wurf)
4. Mannschaft: Bezirk 2 - B-Liga 3 MIX (100 Wurf)

Jugend: U10 und U14 Jugend - Privatrunde (100 Wurf)

3. Spieltag der Saison 19/20

KV Rothenbergen 1 - SKG Gräfenhausen 1 6,5 : 1,5 (3370:3245)

Der dritte Spieltag stand am vergangenen Wochenende auf dem Plan. Und der zweite Heimsieg in Folge sollte geschafft werden. Zu Beginn konnte Nedjo Vujakovic (521 Holz) leider keinen Mannschaftspunkt holen, trotz eines ausgeglichenen Satzpunktverhältnis von 2:2 konnte sich sein Gegner 5 Holz mehr erspielen, was zum Verlust des Mannschaftspunktes führte. Doch sein Partner Kevin Protzmann erspielte mit 604 Holz den deutlichen Tagesbestwert und holte ebenfalls den Mannschaftspunkt für Rothenbergen. Die Mittelpaarung spielte souverän und so konnten Dennis Heinen (554 Holz) und Florian Schulz (566 Holz) ihr Duelle jeweils für sich entscheiden und zwei weitere Mannschaftspunkte auf das Konto des KVR verbuchen. Die Schlussachse verlief ausgeglichen. Stevo Vujakovic (567 Holz) ließ seinem Gegner in keinem Satz eine Chance und holte klar den Mannschaftspunkt. Christian Kunkel spielte gegen seinen Gräfenhäuser Kontrahenten im wahrsten Sinne ausgeglichen. Es stand am Ende 558 Holz und jeweils 2 Satzpunkte bei jedem zu Buche. Somit 0,5 Mannschaftspunkte für jedes Team.   

KV Rothenbergen 2 - KSC Hainstadt 2 7 : 1 (3370:3144)

Die zweite Mannschaft schaffte am dritten Spieltag ein Novum, was in den letzten Jahrzehnten beim KVR noch nie gelungen war. Sie erspielten das gleiche Gesamtergebnis wie die erste Mannschaft des KVR. Dies macht den KVR sehr stolz, denn es zeigt, dass sich die Spieler auf einem sehr guten ausgeglichenen Niveau befinden und der Sportwart Christian Kunkel ein gutes Händchen bei der Mannschaftsaufstellung bewies. Wie auch die erste Mannschaft legte man von Beginn richtig los. Thomas Betz (549 Holz - 1 MP) und Nico Günther (555 Holz - 1 MP) konnten ihre Gegner klar in Holz und Satzpunkten bezwingen. Die Mittelpaarung ging somit mit einem 2:0 auf die Bahnen. Thomas Wacker (565 Holz - 1 MP) und Alexander Zeitz (514 Holz - 0 MP) taten sich zu Beginn sehr schwer, was sich am Ende ihres Einsatzes zum Glück noch für Wacker mit einem Mannschaftspunkt auszahlte. Die Schlusspaarung hingegen zeigte sich von der spannenden Mittelpaarung unbeeindruckt und so spielten Alexander Schumann (592 Holz - 1 MP) und Florian Kraus (595 - 1 MP) sehr geschlossen und souverän auf und konnten am Ende den Sack zu machen.

Dreieck Damm 2 - KV Rothenbergen 3 1772:1709

Die dritte Mannschaft spielte am Sonntagnachmittag in Aschaffenburg. Die Bahnen versprechen immer gute Ergebnisse, was am Ende auch der Fall sein sollte. Niklas Sperzel erspielte sich 400 Holz und sein Teamkollege Patrick Kraus konnte mit 448 Holz ebenfalls sehr respektabel die Bahn verlassen. Ihre Gegner konnten aber einen Vorsprung von 17 Holz der Schlusspaarung mitgeben. Erwin Rupp (421 Holz) und Matthias Jung (440 Holz) spielten sehr gut, doch es fehlte an der einen oder anderen Stelle das gewisse Quäntchen Glück. Ihre Gegner konnten sich ein wenig von ihnen distanzieren und so den Vorsprung der Startpaarung verteidigen. Daher bleiben die beiden Spielpunkte leider in Aschaffenburg

DJK/An Großostheim 3 - KV Rothenbergen 4 1469:1413

Die vierte Mannschaft hatte am Sonntagmorgen ein schweres Auswärtsspiel vor der Brust. Mit einer durchschnittlich sehr jungen „Truppe“ spielten sie am Ende ein sehr respektables und gutes Ergebnis, auch wenn die zwei Punkte am Ende in Großostheim zurückgelassen werden mussten. In der Startpaarung spielten André Hergert (378 Holz) und Marco Holtmann (321 Holz) auf den schweren Bahnen gute Ergebnisse. Zusammen mussten sie aber dem Gegner leider 34 Holz überlassen. Die Abschlusspaarung um Dominik Dressler (338 Holz) und Udo Skupin (376 Holz) konnten zwar mit ihren Gegnern mithalten. Aber zum Überholen derer fehlte am Ende leider ein paar Holz. 

 

s3 Mannschaft1
1. Mannschaft von links:
Florian Kraus, Dennis Heinen, Florian Schulz,
Kevin Protzmann, Christian Kunkel,
Nedjo Vujakovic, Stevo Vujakovic
s3 Mannschaft2
2. Mannschaft von links:
Thomas Wacker, Florian Kraus, Alexander Schumann,
Nico Günther, Alexander Zeitz, Ralf Habermann und
ganz vorn der KVR U10-Jugendspieler Marcel Scholz

2. Spieltag der Saison 19/20

KV Rothenbergen 1 - KSC Hainstadt 1 5 : 3 (3376:3331)

Der zweite Spieltag hielt ein brisantes Duell bereit. Es ging ins Derby gegen Hainstadt. Von Beginn an war Spannung vorprogrammiert. Die Startpaarung startete mit Nedjo Vujakovic (541 Holz - 1 MP) und mit dem Tagesbesten Kevin Protzmann (592 Holz - MP) und ging damit mit 2:0 in Führung. Die Mittelpaarung verlief aber leider nicht ganz so erfolgreich. Dennis Heinen erspielte sich mit 559 Holz ein sehr gutes Ergebnis, doch konnte er mit 1,5 Satzpunkte keinen Mannschaftspunkt für den KVR generieren. genauso erging es Florian Schulz. Er kam mit 525 Holz nicht optimal zurecht, was am Ende leider auch keinen Mannschaftspunkt einbrachte. Somit stand es nach der Mittelpaarung 2:2 unentschieden. Die Schlusspaarung musste nun alles geben. Doch das war nicht einfach. Christian Kunkel (574 Holz) konnte musste den Mannschaftpunkt leider abgeben. Doch sein Partner Stevo Vujakovic glänzte mit 585 Holz und konnte den nötigen Mannschaftspunkt holen. Somit stand es nach Mannschaftspunkten unentschieden. Doch da der KVR das höhere Gesamtergebnis erzielte, kamen nochmals zwei Mannschaftpunkte auf das Konto der Rothenberger hinzu, was am Ende den Sieg im Derby gegen Hainstadt bedeutete

KV Rothenbergen 2 - SKV Pfungstadt 1 7 : 1 (3286:2981)

Die zweite Mannschaft hatte ihr erstes Aufeinandertreffen mit den Keglern des SKV Pfungstadt. Von Beginn an übernahmen die Gründauer das Zepter. Nico Günther (520 Holz - 1 MP) und Thomas Betz mit dem Tagesbestwert von 574 Holz und mit einem klar gewonnen Mannschaftspunkt konnten ihre Duelle gewinnen und brachten ihr Team mit 2:0 in Führung. In der Mittelpaarung ließen Thomas Wacker (537 Holz - 1 MP) und Florian Kraus (552 Holz - 0 MP) noch ein wenig Hoffnung für die Gegner aus Pfungstadt, aber die Schlusspaarung ließ keine Zweifel am Sieg mehr aufkommen. Alexander Schumann (549 Holz - 1 MP) und das Duo Habermann/Zeitz (554 Holz - 1 MP) überzeugten vollends. Auch durch das höhere Gesamtergebnis wurden den Gründauern noch 2 Punkte gutgeschrieben, was am Ende ein klares 7:1 nach Punkten ergab.

EK Mainaschaff 1 - KV Rothenbergen 3 1686:1798

Die dritte Mannschaft spielte am Samstagnachmittag in Mainaschaff und hatte ein klares Ziel. Die Pleite vom ersten Spieltag sollte ausgemerzt werden. Und das taten sie mit Bravour. Niklas Sperzel erspielte sich den Tages- und neuen persönlichen Bestwert von 485 Holz und sein Partner Holger Kroll schaffte starke 435 Holz. Sie hielten ihre Gegner mit 106 Holz Vorsprung klar auf Distanz. Die Schlusspaarung wollte den starken Ergebnissen ihrer Teamkammeraden in nichts nachstehen und so erzielte Erwin Rupp überragende 447 Holz und Matthias Jung starke 427 Holz. Ihre Gegner konnten an diesem Tag nichts gegen die Gründauer ausrichten.

FC Oberafferbach 3 - KV Rothenbergen 4 1731:1416

Die vierte Mannschaft musste am Sonntagnachmittag nach Oberafferbach. Von Beginn an standen die Rothenberger unter enormen Druck, denn die „Afferbacher“ spielten stark auf. Ben Luca Cmira erspielte in seinem zweiten Punktspiel gute 326 Holz und Claudia Holtmann kam mit 284 Holz nicht ganz optimal mit den Bahnen zurecht. Der Rückstand war nach 200 gespielten Kugeln und 262 Holz schon recht deutlich. Das Schlussduo um Udo Skupin, der mit 404 Holz eine neue persönliche Bestleistung spielte und Lukas Schmick, der mit 402 Holz auch ein sehr gutes Ergebnis erzielte, konnten leider aber nichts mehr am Punktverlust der vierten Mannschaft ändern.

1. Spieltag der Saison 2019/2020

Hessenliga Männer - 120 Wurf

SKC Nibelungen Lorsch 2 - KV Rothenbergen 1 5 : 3 (3431:3425)

Der erste Spieltag begann mit einem Krimi. Die letzten beiden Kugeln des Spieles ergaben zu Schluss den 2-Punkte-Vorsprung des Gastgeber aus Lorsch. In der Startachse spielten Kevin Protzmann (596 Holz und 1 Mannschaftspunkt), Nedjo Vujakovic (564 Holz und 0 MP) und Günther/Schulz (539 Holz und 0 MP). Die Ergebnisse allein zählen im 120 Wurf - Modus nicht wie gewohnt. Es gilt das dirkete Duell gegen seinen Kontrahenten zu gewinnen. Pro Bahn wird maximal ein Satzpunkt vergeben. Derjenige, der am Ende der 4 Bahnen mehr Satzpunkte geholt hat, erhält für sein Team genau 1 Mannschaftspunkt (MP). So ging die Startachse mit 1:2 Mannschaftspunkten von der Bahn. Die Schlussachse machte es dann enorm spannend. Am Ende des Spieles erhält das Team, welches die meisten Kegel erspielt hatte, noch zusätzlich 2 Mannschaftpunkte auf ihr Konto gutgeschrieben. Im Fall der ersten Mannschaft mussten Dennis Heinen (543 Holz - 0 MP), Christian Kunkel (563 Holz - 1 MP) und Tagesbester Stevo Vujakovic (620 Holz - 1 MP) 67 Holz aufholen, welche die Startachse auf ihre Gegner eingebüßt hatte. Dies gelang sehr gut, doch am Ende hatten die Gegner aus Lorsch mit 6 Holz denkbar knapp die Nase vorn und konnten somit 2 Mannschaftpunkte auf ihr Konto verbuchen und die 3:5 Niederlage des KVR besiegeln.  

 

Regionalliga Männer - 120 Wurf

SKC Nibelungen Lorsch 3 - KV Rothenbergen 2 2 : 6 (3022:3342)

Die zweite Mannschaft hatte ihr erstes Spiel vor der ersten Riege des KVR zur absolvieren. Auch hier wurde im Punktesystem über jeweils 120 Kugeln gespielt. Von Beginn an übernahm der KVR das Zepter und gab es bis zum Schluss nicht mehr aus der Hand. In der Startachse begannen Ralf Habermann (541 Holz - 1 MP) und Florian Kraus (544 Holz - 1 MP). Dies ergab einen 2:0 Vorsprung bei einer Holzführung von 115. Die Mittelpaarung bestand aus Alexander Schumann (574 Holz - 1 MP) und Thomas Wacker (590 Holz - 1 MP). Diese ließ ihren Gegnern kein Chance und so konnte der Vorsprung im Gesamtergebnis auf 381 Holz anwachsen. Die Schlusspaarung  hatte es aber dann nochmal mit starken Gegnern zu tun. Thomas Betz (561 Holz - 0 MP) und Patrick Kraus (532 Holz - 0 MP) erspielten sich zwar 2 Satzpunkte, wie auch ihre Gegner, doch diese hatten am Ende jeweils das höhere Endergebnis und konnten somit die Mannschaftpunkte für das Team aus Lorsch holen. Da aber das Gesamtergebnis von 3342 Holz zu Gunsten des KVR ausging, konnten weitere 2 Mannschaftpunkte für die Gründauer verbucht und der 6:2 Sieg eingefahren werden.

 

Bezirksliga - 100 Wurf

KV Rothenbergen 3 - SKC Höchst 2 1749:1795

Die dritte Mannschaft spielte am Samstagnachmittag gegen die SKC Höchst 2, die Mitfavoriten auf den Titel in der Bezirksliga sind. Hier wird der gewohnte 10 Wurf Modus angewendet, wo das Gesamtergebnis am Ende die Punktevergabe entscheidet. In der Startachse spielten Niklas Sperzel starke 442 Holz) und dessen Vater Matthias Jung (438 Holz). Beide hatten es mit gut aufgelegten Gegnern zu tun und so musste die Paarung des KVR einen Rückstand von 20 Holz hinnehmen. Die Schlusspaarung gab noch einmal alles. André Hergert (398 Holz) und der Tagesbeste Alexander Zeitz mit 471 Holz konnten dann aber die sehr guten ausgeglichen Ergebnisse ihrer Kontrahenten nicht mehr ausgleichen und somit die Niederlage nicht mehr abwenden.

 

B-Liga Mix - 100 Wurf

KV Rothenbergen 4 - Rot Gelb Mosbach 2 1435:1645

Auch die vierte Mannschaft des KVR hatte es an diesem Nachmittag mit starken Kontrahenten zu tun. Von Beginn an standen die Gründauer mächtig unter Druck. Udo Skupin (324 Holz) und Lukas Schmick, der mit 414 Holz eine neue persönliche Bestleistung erspielte, konnten mit ihren Gegnern nicht mithalten und mussten so einen Rückstand von 105 Holz hinnehmen. Die Schlussachse bildeten Claudia Holtmann (339 Holz) und Youngster Ben Luca Cmira in seinem ersten Wettkampf für den KVR mit sehr starken 358 Holz. Auch hier ließen die Gegner nicht locker und so gingen die zwei Spielpunkte leider nach Mosbach.

Für Rothenbergen spielte: Schmick 414, Skupin 324, Holtmann 339, Cmira 358

Hier nun alle Presseartikel der Saison 18/19

Rund um die Spieler

Ergebnisdienst

KVR Archiv

Login

Scroll to top