• NeueTrikots
  • Bahnrekord2016

    Bahnrekord über 6 x 100 Kugel am 02.04.2016

  • AusmalbildLenaG

    Ausmalbild Logo KVR von Lena G. (6) aus Rothenbergen

  • Bahnbild2
  • Bahnbild4
  • NeuerVorstand2016

    Neuer Vorstand des KVR 2016

  • Kerb16

    Kerbspiele 2016

  • Jugendtrainer

    Jugendtrainer des KVR: Dennis Heinen, Nadine Frech, Alexander Zeitz

  • Bahnbild3
  • AchimEmilyKrieg

    Emily und Achim Krieg erstes gemeinsames Spiel

  • Bahnbild1

Presse Saison 18/19

  • 18. Spieltag 18/19

    18. Spieltag

  • 17. Spieltag 18/19

    17. Spieltag

  • 16. Spieltag 18/19

    16. Spieltag

  • 15. Spieltag 18/19

    15. Spieltag

  • 14. Spieltag 18/19

    14. Spieltag

  • Jugend_Bezirk_2019

    Jugend Bezirksm. 2019

  • 13. Spieltag 18/19

    13. Spieltag

  • 12. Spieltag 18/19

    12. Spieltag

  • 11. Spieltag

    11. Spieltag

  • 10. Spieltag

    10. Spieltag

  • 9. Spieltag

    9. Spieltag

  • 8. Spieltag

    8. Spieltag

  • 7. Spieltag

    7. Spieltag

  • 6. Spieltag

    6. Spieltag

  • 5. Spieltag

    5. Spieltag

  • 4. Spieltag

    4. Spieltag

  • 3. Spieltag

    3. Spieltag

  • 2. Spieltag

    2. Spieltag

  • 1. Spieltag

    1. Spieltag

13. Spieltag 16/17

Die erste Mannschaft bestritt den 13. Spieltag im bayrischen Goldbach. Auf der 6 Bahn-Anlage gingen jeweils 3 Spieler pro Team auf Holzjagd. Das erste Trio, welches aus Dennis Heinen (919 Holz), Nico Günther (921 Holz) und Stevan Vujakovic (919 Holz) bestand spielte sehr geschlossen und konnte dem Gegnertrio 95 Holz abnehmen. Das Endtrio um Christian Kunkel (871 Holz) , Nedjo Vujakovic (840 Holz) und der KVR-Tagesbeste Günter Rech, der 925 Holz spielte, konnten ihre Gegner in Schach halten und am Ende einen wichtigen Auswärtssieg feiern. Die erste Mannschaft bleibt durch den Sieg auf dem ersten Platz der Hessenliga.

Die zweite Mannschaft spielte zu Hause und wollte unbedingt einen Sieg gegen die zweite Mannschaft aus Salmünster erreichen, um weiter im Kampf um Platz 1 der Gruppenliga mitmischen zu können. In der Startpaarung spielten Matthias Jung (967 Holz), der gleichzeitig klar den Tagesbesten stellte und Thomas Betz (941 Holz) sehr stark auf und konnten auf ihre Gegner 164 Holz gut machen. Die Mittelpaarung, welche Alexander Zeitz (872 Holz) und Karl-Martin Schröder (843 Holz) für den KVR stellten, mussten ihren Gegner leider 12 Holz überlassen, gaben der Endpaarung aber trotzdem einen beruhigenden Vorsprung mit auf die Bahnen. Patrick Weiskopf (911 Holz) und Alexander Schuhmann (940 Holz) bildeten das Endduo und ließen am Ende keine Zweifel am Sieg der zweiten Mannschaft aufkeimen. Somit liegt der KVR 2 weiterhin punktgleich mit Wölfersheim auf dem ersten Platz der Gruppenliga.

Die dritte Mannschaft musste zum Auswärtsspiel nach Heusenstamm und spielte wie entfesselt. In der Startpaarung standen Bernd Ott mit 870 Holz und Patrick Kraus mit 883 Holz und gaben ihrem Schlussduo einen leichten Rückstand von 4 Holz mit auf die Bahnen. Doch dann kam erneut wieder die Stunde von Thomas Wacker und Florian Kraus. Thomas Wacker spielte mit überragenden 935 Holz gerade mal 2 Holz weniger als sein Teamkollege Florian Kraus, der mit seinen 937 Holz am Ende dafür sorgte, dass seine Teamkollegen den nächsten Ligarekord feiern konnten. Nachdem im Dezember 2016 aufgestellten Heim-Ligarekord, stellt die 3. Mannschaft nun auch das beste Auswärtsergebnis der Bezirksliga und bleibt weiterhin unangefochten auf dem ersten Platz.

Die 4. Mannschaft trat zum Auswärtsspiel in Salmünster an. Den Anfang machten das Duo Horst Breidenbach (403 Holz) und Hans Hofmann (451 Holz) und mussten leider 3 Holz auf ihre Gegner abgeben. Das Schlussduo, welches aus Ralf Habermann (417 Holz) und Alexander Nick (426 Holz) versuchten noch einmal das Blatt zu Gunsten des KVR herumzureißen, mussten sich aber am Ende den starken Schlussspielern aus Salmünster geschlagen geben. Die vierte Mannschaft bleibt trotz der Niederlage im Mittelfeld der A-Liga und hält aber trotzdem noch Kontakt zu den oberen Plätzen.

Die 6. Mannschaft spielte zu Hause ein Derby gegen Neuenhasslau. In der Startformation spielten Niklas Sperzel (400 Holz) und Emily Krieg (390 Holz) und mussten schon hier gegen starke Gegnerinnen leider 35 Holz abgeben. Das Abschlussduo, welches aus André Hergert (381 Holz) und Achim Krieg (312 Holz) bestand, konnte gegen die Neuenhasslauer Abschlussspielerinnen leider nicht mithalten und mussten sich ihnen am Ende geschlagen geben, belegt aber weiterhin einen gesicherten Platz im Mittelfeld der C-Liga.

Rund um die Spieler

Ergebnisdienst

KVR Archiv

Login

Scroll to top